Der Marktkieker 2014 / 2015 – Innovationen im Bäckerhandwerk

Der Marktkieker 2014 / 2015 – Innovationen im Bäckerhandwerk

Der wegweisende Marketing- und Innovationspreis des Bäckerhandwerks in Deutschland, Österreich und der Schweiz wird der Marktkieker seit 1987 jährlich vergeben. 86 Bäckereien und Konditoreien sind seitdem mit dem Preis geehrt worden. Organisiert wird der Marktkieker vom Fachmagazin Back Journal.

Was zeichnet die Preisträger aus? Sie können über den Tellerrand schauen und leisten wegweisende Pionierarbeit für die Backbranche. Die unabhängige Fachjury aus Journalisten, Vertretern von Forschung und Lehre, Marketingexperten, Systemgastronomen, Preisträgern und Ehrenamtsträgern des Bäckerhandwerks prämiert die Innovationsfähigkeit der Bewerber.

Festliche Ehrung im Hotel Adlon Berlin

Am 04. Oktober 2014 war es wieder einmal soweit. Im Rahmen einer festlichen Gala wurden vier Preisträger prämiert: Das Backhaus Dries (Rüdesheim am Main), Dein Bäcker Engel (Höxter), die Ideenbäckerei Geier (Strasshof an der Nordbahn, Österreich) und die Bäckerei Pappert (Fulda). Die Jury ist davon überzeugt, dass alle Preisträger Konzepte entwickelt haben, welche beispielgebend für die Branche sind.

Glaubwürdigkeit, Produktqualität, Regionalität, Schulung und Innovation

Die Ideenbäckerei Geier verbindet Innovation mit Glaubwürdigkeit und Regionalität. Praktisch alle Rohstoffe werden nachweislich aus der Region verwendet. Bestimmte Produkte befinden sich somit lediglich dann im Angebot der Bäckerei, wenn sie regional verfügbar sind. Somit kann der Bäckermeister Gerald Geier regionale Frische garantieren. Zudem fördert das Unternehmen mit seiner Mitarbeiterführung ein Mitdenken der Mitarbeiter und bietet bahnbrechende Ideen und Produkte für Kinder als Kunden von morgen.

Die Bäckerei Pappert konnte moderne Konzepte für ihre unterschiedlichen Standorte umsetzen und ihren Ruf als Fitnessbäcker immer wieder unter Beweis stellen. Als Gastronomiebetrieb bietet die Bäckerei nicht nur handwerklich einwandfreie Backwaren, sondern auch ein Kaffee-Angebot zum Verweilen und ein hochwertiges Gastronomieangebot. Somit kann sich die Bäckerei gegen Mitbewerber der Systemgastronomie erfolgreich behaupten.

Innovation sah die Jury bei Der Bäcker Engel in seinem Konzept für Ausbildung und Schulung, welches eine eigene Azubi-Filiale zur Förderung des Nachwuchses beinhaltet. Schulung beinhaltet in diesem Unternehmen auch, Kunden angemessen zu informieren. Im Rahmen des Projektes „Brot macht Schule“ werden zum Beispiel regelmässig Grundschulkinder, um diese zu gesunder Ernährung kundig zu machen. Die EngelCard des Unternehmens verbindet durchdacht Guthabenkarte, Treuekarte, Familienkarte und Geschenkkarte in einem Instrument zur Kundenbindung.

Das Backhaus Dries vereint drei wichtige Elemente: Hervorragende Qualität der Produkte, ein innovatives Marketing und ein vorbildliches Management. So verwundert es nicht, dass sich die Bäckerei als mittelständisches Handwerksunternehmen gegen die Konkurrenz von Discountern und Industrie regional durchsetzen kann. Getreu ihrem Motto „Gute Leute, gute Produkte“ besuchen die Inhaber auch regelmässig Publikumsveranstaltungen, um glaubwürdig zu präsentieren, was ein gutes Brot ausmacht.

Es lohnt sich sicherlich, sich diese Unternehmen einmal näher anzusehen. Wir sind jedenfalls gespannt auf die nächste Preisverleihung in 2015. Weitere Ideen zur innovativen unternehmerischen Gestaltung in der Backgastronomie finden Sie hier.Facebookmail