Kaffee ist 2014 das mit Abstand das beliebteste Getränk in Deutschland

Kaffee ist 2014 das mit Abstand das beliebteste Getränk in Deutschland

Es verwundert nicht: Kaffee ist auch wieder in 2014 das beliebteste Getränk der Deutschen. Dies vermeldet der Deutsche Kaffeeverband und auch Tchibo im aktuellen Kaffeereport. Schließlich ist der Kaffee auch für den To-Go-Konsum ein ganz wesentliches Element.

Der Pro-Kopf-Konsum von Kaffee in Deutschland lag mit 162 Litern auf einem hohen Niveau. Neu ist eine Wertschätzung, die immer mehr Verbraucher dem klassischen Filterkaffee entgegenbringen. Ein Beispiel hierfür ist der traditionelle Handaufguss, der gerade als sogenannter „pour over“ in den Großstädten zelebriert wird.

„Deutschland ist und bleibt ein Kaffeeland. Durchschnittlich 162 Liter Kaffee wurden 2014 pro Kopf konsumiert“, erklärt Holger Preibisch, Hauptgeschäftsführer des Deutschen Kaffeeverbandes. Zum Vergleich: Der Konsum von Heil- und Mineralwasser lag 2014 bei durchschnittlich 143,5 Litern sowie von Bier bei 107 Litern pro Kopf.

Stärkstes Segment im Röstkaffeemarkt ist der Filterkaffee mit einem Marktanteil von 70 Prozent (72% in 2013). „Filterkaffee ist seit Jahren die beliebteste Art, Kaffee zu trinken. Aber seine Wahrnehmung hat sich vor allem in den großen Städten verändert“, so Preibisch. „Die Zubereitung wird gleichsam zelebriert. Das heißt, das verwendete Wasser ist heiß, aber nicht mehr kochend. Der Papierfilter wird vor dem Einfüllen des Kaffeepulvers angefeuchtet. Anschließend wird das Wasser langsam kreisförmig über das Kaffeepulver gegossen, damit sich die Aromen optimal entfalten können.“

An zweiter Stelle steht das Segment „Ganze Bohne“ mit einem Marktanteil von 17 Prozent (16% in 2013). Ganze Bohnen werden vorwiegend in Espresso-Siebträgermaschinen und Vollautomaten für die Zubereitung von Kaffeespezialitäten wie Cappuccino oder Latte Macchiato verwendet.

Das Segment der Einzelportionen – bestehend aus Pads und Kapseln – hatte 2014 einen Marktanteil von 13 Prozent (11,7% in 2013). „Konsumenten haben im vergangenen Jahr zunehmend Kaffee in der Kapsel gekauft. Wir haben hier ein Wachstum von knapp 40 Prozent erlebt. Damit hat das Kapselsegment inzwischen einen Marktanteil von knapp 5 Prozent erreicht“, erklärt Holger Preibisch.

Der Deutsche Kaffeeverband schätzt den Anteil von nachhaltigen Kaffees, die ein Zertifikat oder Siegel tragen (einschließlich Bio-Kaffee), auf rund 8 Prozent am Gesamtmarkt. „Kaffee aus nachhaltigem Anbau ist heute nahezu überall für den Konsumenten verfügbar. Ob im Supermarkt, beim Bäcker oder an der Tankstelle, der Konsument hat die Wahl und muss sich lediglich dafür entscheiden“, sagt Holger Preibisch.

Quelle: Deutscher Kaffeeverband e.V.

Weitere Artikel zum Thema Kaffee finden Sie in unserer Themenwelt.Facebookmail