Kurz-Interview Carsten Vesper, Sales Director DACH bei RAP Rapid Action Packaging Ltd. zum Thema Trends & Herausforderungen 2016

Kurz-Interview Carsten Vesper, Sales Director DACH bei RAP Rapid Action Packaging Ltd. zum Thema Trends & Herausforderungen 2016

Unsere Fragen zu Verpackungs-Themen wie Trends, Neuheiten und Herausforderungen für 2016 konnten wir Carsten Vesper, Sales Director DACH bei RAP in einem Interview stellen. Wie er die Entwicklungen sieht und welche News er in diesem Bereich sieht, lesen Sie im Interview.

1. 2015 war ein spannendes Jahr. Was waren Ihre persönlichen Highlights auf dem To-go-Markt?

Wir konnten die Firma RAP als Marktführer in UK auch auf dem deutschen Markt einem großen Kundenkreis vorstellen und für unsere Produkte begeistern. Als „Haus und Hoflieferant“ von „Pret a Manger“ treffen wir den Zeitgeist der Verpackungen im Snackgeschäft und finden sehr schnell gehör bei unseren Interessenten. Darüber hinaus konnten wir mit unseren patentierten und erprobten Lösungen wie. z.B. unsere begasbaren Kartontrays für Sandwiches oder für „Frischeprodukte“ auch bei den Herstellern und im Handel für große Aufmerksamkeit sorgen.

2. Welche Snack-Trends sehen Sie für 2016?

Neben dem anhaltenden „Burgertrend“ sind es sicher die regionalen frischen Produkte ( auch Bio ) die sich weiterhin durchsetzen. Neue Salatkreationen ( Superfood ) mit z.B. Quinoa oder Pasta in einer sexy Verpackung sind ebenfalls auf dem Vormarsch. Zusätzlich lässt sich ein Trend zu mehr Qualität im Brotbereich feststellen – wie die jüngste Entwicklung der Traditionsfirm Steinmetz aus HH zeigt. „Grab & Go“ wird sicher auch zu den Gewinnern zählen – hier gibt es bereits zahlreiche Ansätze, vielleicht auch in Kombination mit heißen Snacks aus der Theke. Die Menschen haben scheinbar immer weniger Zeit, also verkaufen wir ihnen neben den Snacks auch wertvolle Zeit!

 

3. In welchen Bereichen erwarten Sie in 2016 Neuheiten?

Im Handel wird es sicher ein paar spannende Lösungen geben – wir werden nicht zuletzt durch unsere innovativen Verpackungslösungen dazu beitragen 😉 Der Snackbereich hat im Handel noch deutlich Luft nach oben und wird klar an Fahrt aufnehmen, hier ist bereits eine deutliche Wachstumskurve zu sehen.

4. Was werden Ihrer Meinung nach in 2016 die Herausforderungen auf dem To-go-Markt sein?

Nach wie vor sind es Themen wie Produktion & Hygiene, Distribution & die Sicherstellung von Qualität. Eine Studie aus UK hat in diesem Zusammenhang jüngst auf die Wichtigkeit der Hygiene hingewiesen – www.food.gov.uk

Bei der Mitnahme von Snacks ist es vielfach noch so, dass die Gedanken an der Ladentüre aufhören!

 Vielen Dank!

Facebookmail