Neuigkeiten rund um die eft: Geschäftsführer Bernd Scheiperpeter im Interview

http://snackconnection-marktplatz.de/wp-content/uploads/2015/04/Bernd-Scheiperpeter-Geschäftsführer-eft.jpghttp://snackconnection-marktplatz.de/wp-content/uploads/2015/04/Bernd-Scheiperpeter-Geschäftsführer-eft.jpghttp://snackconnection-marktplatz.de/wp-content/uploads/2015/04/Bernd-Scheiperpeter-Geschäftsführer-eft.jpg
Neuigkeiten rund um die eft: Geschäftsführer Bernd Scheiperpeter im Interview

Die eft Einkaufsgesellschaft freier Tankstellen ruft wieder einmal zur TANKSTELLE & MITTELSTAND. Die Mittelstandsmesse in Münster rund um das Dienstleistungsangebot Tankstelle bietet wieder einmal geballte Kompetenz rund um die Tankstelle. Snacks gehören da natürlich auch mit zum Angebot. Zur Veranstaltung und für Fragen rund um das Angebot der eft Stand uns der Geschäftsführer der eft Bernd Scheiperpeter zur Verfügung.

1. Herr Scheiperpeter, am 06. und 07. Mai startet wieder die TANKSTELLE & MITTELSTAND. Auf welche Highlights dürfen sich Snack-interessierte Besucher besonders freuen?

Wir freuen uns schon auf die Veranstaltung. Wieder einmal werden die rund 300 Aussteller aktuelle Produkte und Lösungen in drei Hallen präsentieren. Eine dieser Hallen wird sich wieder einmal auf das Thema Convenience konzentrieren. Dort werden die Besucher in etwa 120 Aussteller rund um den gesamten Bereich Convenience antreffen, und von Salomon bis Bakerman auch 30 bis 35 Aussteller mit aktuellen Snack-Produkten finden.

Wir freuen uns, dass unsere neue Messe-App derzeit schon sehr gut angenommen wird und bereits 2.000 Mal heruntergeladen wurde.

2. Welche neuen Entwicklungen wird es in diesem Jahr bei der eft geben?

Ganz neu gibt es bei uns einen Snack in Form eines Baguettes, welches in Zusammenarbeit mit Hiestand & Suhr entstanden ist. Das Baguette nennt sich „Held der Tankstelle“ und ist in vier verschiedenen Versionen (Salami mit Frischkäse, Tomate & Mozzarella, Gouda Jalapeno und Pute) verfügbar. Das Konzept wird bereits bei uns gelebt.

Ansonsten präsentieren sich unsere Tankstellen seit Neuem mit neuer LED Beleuchtung aussen. Nun folgt eine neue Innenbeleuchtung, welche auch aus emotionalen Aspekten ein wichtiges Element ist.

Der Mindestlohn mit seinen aufwendigen Dokumentationspflichten hemmt aktuell leider in mancherlei Hinsicht, da dadurch doch einige Kapazitäten benötigt werden.

3. Snacks sind zunehmend ein Thema für Tankstellen. Auch Bäckereien bieten mehr und mehr Snacks an und werden immer gastronomischer. Wie sehen Sie sich im Vergleich zu den Bäckereien?

Aus meiner Sicht sind Bäckereien im Wesentlichen authentisch. Viele Bäckereien wie Kamps & Co. machen einen tollen Job.

Für unsere Leute und unser Angebot heisst dies, dass wir Qualität schaffen müssen. Für unsere Kunden zählt der Convenience-Gedanke, allerdings nur wenn die Qualität nicht schlechter ist als an anderer Stelle und wenn der Preis nicht wesentlich höher liegt als bei anderen Angeboten. Frische und Qualität zählen.

Im gastronomischen Bistro-Bereich kommt es zudem natürlich auch auf das Wohlfühlen an. Wichtig für uns bei unseren Analysen ist natürlich auch, dass andere Anbieter wie zum Beispiel der Lebensmittel-Einzelhandel auch Convenience Produkte anbieten.

4. Inwiefern setzt die eft bei Ihrer Strategie auf das Wachstumssegement Snacks?

Bisher war dieses Segment nicht wesentlich in unserer Strategie vertreten. Es gilt auch zu berücksichtigen, dass die Tankstellen jeweils eigenständige Unternehmen sind.

Nun werden wir allerdings wie gesagt das Baguette „Held der Tankstelle“ für Convenience Kunden mit anbieten und freuen uns über dieses Angebot. Sehr umfangreiche Angebote in diesem Bereich bieten natürlich auch Anbieter wie Lekkerland & Co. an.

5. Die Deutschen lieben frische Coffee To Go – Angebote. Welche Trends bei der Nachfrage sehen Sie in diesem Produktsegment?

Im Bereich Petit Bistros arbeiten wir seit in etwa ein bis zwei Jahren mit Mocambo zusammen und setzen auf Siebträgermaschinen. Mocambo ist eines der Unternehmen, die das Thema Kaffee mit Herzblut anbieten.

Im Rheinland gibt jetzt es zum Beispiel ein, zwei Tankstellen, die das Thema Kaffee ganz toll umsetzen. Obwohl in direkter Nähe der einen Tankstelle Starbucks und McCafe sitzen, erreicht eine Tankstelle mit ihrem loungigen Kaffee-Angebot bereits 20 bis 25 % ihrer Umsatzzuwächse.

Wenn es um Kaffee geht, sind immer ganz klar Emotionen im Spiel – auf Kundenseite zum Wohlfühlen und auch auf der Anbieterseite. Für die Anbieter ist es wichtig, dass sie sich mit einer Siebträgermschine erst einmal vertraut machen, so dass sie sich auch in Stoßzeiten mit hoher Nachfragefrequenz sicher fühlen. Eigens dafür haben wir ein eLearning-Angebot ins Leben gerufen.

6. Was ist für Sie persönlich der liebste Snack?

Ganz klar ein frisches, belegtes Kürbiskernbrötchen mit Tomate und Käse.

Vielen Dank für das Gespräch und viel Erfolg mit dem neuen Baguette!

Facebookmail