Biofach_Messe_Bio_vegan_superfood

Biofach 2019: Trends und Entwicklungen der Bio-Branche

Gastro-Messen

Bio ist in aller Munde. Immer wichtiger wird den Konsumenten die Herkunft und die Qualität Ihres Essens. Auf der Biofach 2019 gibt es alles aus der Welt der Bio-Lebensmittel, Bio-Getränke und Non-Food Bio-Produkte. Vom 13. – 16. Februar 2019 können sich Besucher neben der unvergleichlichen Produktvielfalt, inspirierenden Neuheiten, zahlreichen Impulsen zu Food- und Sortimentstrends auf vielfältige Networking-Möglichkeiten freuen. Ganz neu in diesem Jahr: Die Trendkolumne der Zukunftsforscherin Hanni Rützler. 

Zusammenhang zwischen Landwirtschaft, Verarbeitung, Ernährung und Gesundheit

Backwaren_Bio_Biofach_Messe

Im Rahmen des BIOFACH Kongress 2019 soll der Zusammenhang zwischen Landwirtschaft, Verarbeitung, Ernährung und Gesundheit in den Blick genommen werden. Es soll darum gehen zu zeigen, wo Bio steht, welches Potential Bio für die öffentliche Gesundheit (public health) bietet, welche Entwicklungsaufgaben vor der gesamten Ernährungswirtschaft und speziell vor Bio liegen und den Beitrag von Bio zu nachhaltigeren Ernährungsstilen auszuleuchten.

Bio fördert gesunden Lebensstil

Bio kann einen wichtigen Beitrag zur Gesundheit auf vielen Ebenen leisten:
in der Landwirtschaft, die auf geschlossene Kreisläufe setzt und
Schadstoffe von Mensch und Natur fernhält. In der Verarbeitung, wo
schädliche Zusatzstoffe tabu sind und ökologische Rohstoffe schonend zu
hochwertigen Lebensmitteln verarbeitet werden. Und beim Konsum: Denn

Menschen, die zu Bio greifen, leben nicht nur häufiger mit kleinerem ökologischen Fußabdruck. Sondern sie ziehen auch frisch zubereitete Lebensmittel Convenience-Produkten vor und essen weniger Fleisch. Bio fördert einen gesunden Ernährungsstil, wie ihn Ernährungswissenschaftler empfehlen. Und Bio sorgt für gesunde Öko-Systeme, die dauerhaft gesunde und gute Lebensmittel liefern und in denen Menschen gesund leben können

Im Fokus: Veränderungen, Trends und Fakten

Dieses Jahr werden im Rahmen des Schwerpunktes unter anderem folgende Vertiefungsthemen diskutiert werden.

  • Best Practice: Wie verändert Bio Verzehrgewohnheiten, z.B. zu Hause und in der Außer-Haus-Verpflegung?
  • Gesundheit umfassend gedacht: Was haben Landwirtschaft und Lebensmittelwirtschaft mit „public health“ zu tun?
  • Wie kann Politik Bio nutzen, um Gesundheitskosten und Umweltschäden zu senken?
  • Bio und Gesundheit: Gesunder Boden – gesunder Mensch – wie hängt das zusammen?
  • Ernährung – das Stiefkind der Gesundheitspolitik. Welche politischen Konsequenzen sind aus der prominenten Rolle ernährungsbedingter Krankheiten zu ziehen?
  • Welchen Einfluss haben Züchtung, Produktions- und Verarbeitungsmethoden auf die Gesundheitsqualität der Lebensmittel?

Erlebniswelten und Sonderschauen

Biofach_Messe_oliveöl_erlebnisweltDen Sortimentsbereichen Olivenöl, Wein und vegane Lebensmittel sind auch 2019 wieder eigene Ausstellungsbereiche der Weltleitmesse für Bio-Lebensmittel gewidmet, die Erlebniswelten OLIVENÖL, WEIN und VEGAN. Bei allen Erlebniswelten arbeitet die BIOFACH mit ausgewiesenen Experten der jeweiligen Produktbereiche als Partner zusammen. Das gilt auch für die Treffpunkte „Bio von Anfang an“ und „Generation Zukunft“, die sich dem Thema Bio-Züchtung beziehungsweise – mit Karrieretreff, Jobbörse und Forschungspreis Bio-Lebensmittelwirtschaft – der nächsten Generation der Bio-Branche widmen.

Neu: Trendkolumne von Hanni Rützler

Einmal im Jahr beleuchtet die österreichische Food-Trend-Forscherin Hanni Rützler, Inhaberin futurefoodstudio die wichtigsten aktuellen Entwicklungen im Foodreport, einer Publikation des Zukunftsinstituts. In einer regelmäßigen Trendkolumne bis zur BIOFACH nimmt sie nun die Zusammenhänge der Trends des Foodreports mit Entwicklungen im BioSektor in den Fokus und stellt die Frage: Wie essen wir morgen – mit Blick auf Bio und Nachhaltigkeit.

Zur Veranstaltung

Ähnliche Beiträge

Menü
To Go Verpackungen
Jetzt gratis E-Book herunterladen mit praktischen Tipps und Beispielen
Mit dem Download des E-Book To Go Verpackungen erhalten Sie auch unseren kostenlosen zweiwöchigen E-Mail Newsletter snackletter. Dieser enthält interessante Informationen rund um das Thema Snacks. Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden. Ihre Daten werden nach Beendigung des Newsletter-Empfangs innerhalb von drei Monaten gelöscht. Durch Absenden der von Ihnen eingegebenen Daten willigen Sie in die Datenverarbeitung ein und bestätigen unsere Datenschutzerklärung. 
close-link
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
OK