Fische

Hochwertige Fisch-Convenience auf der fish international

Ob verläßlich portionierter Cobia aus Panama, Japanische Bernsteinmakrele als Sushi-Topping oder Bio-Shrimps aus Costa Rica: Hochwertige Fisch-Convenience ist ein wichtiges Thema auf der fish International in Bremen vom 9. bis 11. Februar 2020. Die fish international ist die einzige Fachmesse für Fisch und Seafood in Deutschland. Die Besucher aus Lebensmittel- und Fischhandel, Gastronomie und Gemeinschaftsverpflegung können zudem viel interessante Feinkost und natürlich Frischfisch und Meeresfrüchte kennenlernen. Über 300 Aussteller aus 29 Ländern zeigen Ihre Produkte und Neuheiten.

Ready-to-eat: leicht verzehrbae Fischspezialitäten

Fish and Chips frittierter Fisch mit Pommes Frites

© Unsplash

Konjunktur haben Fertiggerichte und bereits hoch verarbeitete Produkte. Der niederländische Muschelhersteller Koninklijke Prins & Dingemans B.V. hat diverse Austern und neben frischen auch zubereitete Muscheln im Angebot. Gerade erst ausgezeichnet wurde der litauische Surimi-Spezialist Vici für sein Fertiggericht Surimi Noodles Wok Style. Das Unternehmen entwickelte unter anderem auch „Meeres-Antipasti“ wie Muscheln mit Zucchini und Wasserkastanien. Die polnische Firma Seko erfindet zum Beispiel ausgefallene Rezepturen für Hering: etwa als Topping für Pizza. Fisherman’s Choice steht für einfach verzehrbare Garnelen-Produkte wie ShrimpsBällchen und -Hörnchen oder Dim-Sum-Shrimps. Ebenfalls aus den Niederlanden kommt Roem van Yerseke nach Bremen. Die Firma bietet neben Muscheln auch High-Convenience-Hummer. Das dänische Unternehmen Amanda Seafoods ist zum Beispiel bekannt für seinen Kabeljau- und Schollenrogen in Dosen, der laut Angaben auch gebraten mundet. Apropos Dosen: „In vielen Metropolen sind Fischkonserven zum trendigen Barfood avanciert“, weiß Sabine Wedell. Auf der fish international steht dafür das Unternehmen Manger Trouvé, Hanau. Es hat inzwischen rund 100 verschiedene Sorten im Angebot, darunter Muskelfleisch der Meerspinne, Seeigelrogen oder handentgrätete Sardellen aus preisgekrönter Produktion.

Verkostungen in der Räucherkiste

Friesenkrone hot dog mit Fisch

© Friesenkrone

Diverse Produkte sind nicht nur an den Ständen der Aussteller zu probieren, sondern werden im Verkostungsbereich der Messe – der „Räucherkiste“ – eingehend vorgestellt. Das gilt etwa für Sardinen aus der Dose, Bio-Wolfsbarsch, Kaviar, Cobia oder Räucherspezialitäten. Friesenkrone präsentiert erstmals seinen „Sea-Dog“: eine Heringsrezeptur à la Hot Dog, bei der allerdings nur das Brötchen warm ist. „Mit dem Wording und der Aufmachung zielen wir auf eine jüngere Zielgruppe“, sagt Marketingchefin Sylvia Ludwig. „Wir wollen den Fischhändlern etwas an die Hand geben für zusätzliche Verkäufe an der Theke.“

Zeitgleich zur fish international findet in der Messe Bremen auch die Fachmesse GASTRO IVENT statt

Das könnte Sie auch interessieren:

Ähnliche Beiträge:

Menü