Fünf globale Food Trends für 2021

Gastro Trends

ADM, ein weltweit führendes Unternehmen im Bereich Ernährung prognostiziert auf Basis der eigenen Outside Voice-Insights-Plattform fünf Lebensmittel- und Getränketrends. Jeder dieser Trends wird stark von Verhaltens- und gesellschaftlichen Veränderungen beeinflusst, die seit Beginn der Pandemie aufgetreten sind, einschließlich erhöhter Angst- und Stressgefühle, Prioritätenverschiebungen, Änderungen der sozialen Kontakte und der Annahme eines ganzheitlicheren Wellnessansatzes.

Gesundheit und Wohlbefinden sind wichtiger denn je

Gelber Smoothie mit Mango im Glas / snackconnection

© Pixabay

31% der Befragten kaufen mehr Produkte, die gut für ihre Gesundheit sind, und 50 % geben an, dass sie Lebensmittel und Getränke bevorzugen, die auf natürliche Weise nützliche Inhaltsstoffe enthalten. Der Wunsch, Gesundheit und Wohlbefinden durch Lebensmittel und Getränke zu beeinflussen, eröffnet neue Möglichkeiten für nährstoffreiche Produkte mit funktionellen gesundheitlichen Vorteilen, die das Immunsystem unterstützen, die Stimmung verbessern und die Energie erhalten sollen. Auch sensorische Faktoren wie Geschmack und Farbe spielen eine immer wichtigere Rolle. In diesen stressigen Zeiten bevorzugen Verbraucher Lebensmittel und Getränke mit leuchtenden und aufregenden Farben, die auf Zitrusaromen mit ihrem natürlich vorkommenden Vitamin C hinweisen, sowie Produkte mit vertrauten, nostalgischen Aromen

Nachhaltigkeit steht im Mittelpunkt

Nachhaltigkeit: Mann hält Erde und Pflanze in den Händen / snackconnection

© Pixabay

Über zwei Drittel (65 %) der Befragten möchten durch ihr tägliches Handeln einen positiven Einfluss auf die Umwelt haben. Dies ist ein Hauptgrund, warum 32% der Verbraucher nachhaltig produzierte Produkte kaufen. Die Nachfrage nach Unternehmen, die ihr Engagement für Nachhaltigkeit über das Endprodukt hinaus zu verantwortungsvollen Beschaffungs- und Betriebsstandards unter Beweis stellen möchten, steigt. Der Wunsch nach umweltfreundlichen Proteinquellen wird größer und könnte z.B. mit Spezialfuttermittel zur Reduzierung der Methanemissionen bei Nutztieren erfüllt werden. Immer mehr Verbraucherverpackungen enthalten erneuerbare pflanzliche Materialien wie Maisstärke oder sogar Seetang , um Plastikabfall zu reduzieren.

Wohlbefinden fängt beim Darm an

Frau hat Hände vor ihrem Bauch / snackconnection

© Pixabay

Ungefähr 25 % der weltweiten Verbraucher leiden unter Verdauungsproblemen. Davon geben 50 % an, dass dies einen mittleren oder starken Einfluss auf ihre allgemeine Gesundheit hat. Die Pandemie hat das Interesse der Verbraucher an einem ganzheitlichen Gesundheitsansatz verstärkt, der ein besseres Verständnis der grundlegenden Rolle des Darmmikrobioms für die Gesundheit jedes Einzelnen beinhaltet. Es hat sich gezeigt, dass Lebensmittel, die die Darmfunktion beeinflussen, dazu beitragen können den Stoffwechsel das Gewichtsmanagement, das Immunsystems sowie das emotionale Wohlbefinden positiv zu unterstützen. Dies bietet einen fruchtbaren Boden für Lebensmittel- und Getränkeinnovationen mit funktionellen Eigenschaften wie Präbiotika, Probiotika und Postbiotika, die die Darmfunktion unterstützen.

Pflanzliche Lebensmittel boomen

Brot mit veganem Aufstrich / snackconnection

© Pixabay

Weltweit versuchen 56 % der Konsumenten, mehr pflanzliche Lebensmittel und Getränke zu essen. Die Nachfrage nach pflanzlichem Protein wächst rasant und geht inzwischen über Burger hinaus mit innovativen Produkten, wie alternative Meeresfrüchte, Käse auf pflanzlicher Basis, verzehrfertige Protein-Snacks und vieles mehr. Zu den neuen pflanzlichen Fleischsorten gehören Steak und Hühnerbrust, Speck und vieles mehr. Die Kategorie der Milchalternativen wächst und umfasst auch andere Formate wie Joghurt, Eis, Butter, Aufstriche und Cremes. Um sich im Milchgang abzuheben, müssen Produkte mehr Protein liefern als herkömmliche Milchprodukte und ein Nährwertkennzeichen aufweisen, das mit Vitaminen und Mineralien oder funktionellen Inhaltsstoffen wie Probiotika angereichert ist.

Transparenz schafft Verbrauchervertrauen

Kräuter aus der Region in Papierverpackung / snackconnection

© Pixabay

Verbraucher erwarten nun, dass Lebensmitteletiketten eine größere Transparenz über den gesamten Produktlebenszyklus bieten. Das führt dazu, dass die Nachfrage nach Produkten aus der Region steigt., Verbraucher möchten wissen woher die Zutaten in Lebensmitteln und Getränken stammen. Tatsächlich suchen 26 % der Befragten auf Lebensmittel- und Getränkeetiketten nach dem Herkunftsland. Das Interesse vieler Unternehmen an saubereren Zutaten erstreckt sich auch auf Aromen und Farben, wobei viele nach natürlichen Alternativen suchen, sei es Holunder, um einem Produkt einen satten Blauton zu verleihen, oder Pfefferminze und Minze, um einen energetisierenden Eindruck von Kühle zu vermitteln. Süßstoffe wie Mönchsfrüchte und Stevia werden immer beliebter, da die Verbraucher nach natürlichen Wegen suchen, um ihre Zuckeraufnahme zu reduzieren.

Die globale Pandemie hat die Wahrnehmung der Verbraucher in der Welt drastisch verändert und die Art und Weise beeinflusst, wie wir essen, trinken und uns miteinander verbinden.

Ähnliche Beiträge:

Menü