Pizza heiß warm Feuer stück

Hot Snacks – schnell, konvenient, abwechslungsreich

Wer unterwegs isst, muss keinesfalls auf eine warme Mahlzeit verzichten. Aber nicht überall findet man das Richtige. Dabei kann es so einfach sein, heiße Speisen anzubieten und zu variieren. Für Gastronomen bietet das Geschäft mit warmen Speisen große Chancen. Ob To Go, schnell vor Ort oder zum Mitnehmen – zum Mittagsgeschäft boomt die Nachfrage nach warmen Mahlzeiten.

Die Dauerbrenner unter den Hot Snacks

© Pixabay

Mit den Klassikern schaffen Sie eine gute Basis für Ihr warmes Snackgeschäft. Wenn man an Hot Snack To Go denkt, ist die Pizza wohl der Klassiker schlecht hin. Auch Curry,- und Bratwurst gehören nach wie vor zu den Dauerbrennern im Snack-Geschäft. Französische Gerichte wie Flammkuchen und Quiche werden in ihren zahlreichen Varianten immer beliebter. Pommes, Ofenkartoffeln & Co sind mit einem leckeren Dip oder klassisch Ketchup und Mayonnaise ein echter Sattmacher. Mit diesen altbewährten Kombinationen fährt man zwar immer gut, aber um Kunden langfristig zu begeistern ist Kreativität gefragt.

Die Klassiker: einfach mal anders

Wieso eigentlich immer Pizza To Go als Dreieck auf die Hand? Bringen Sie Ihr Hot Snack- Angebot einfach mal in neue Formen. Pizza als Muffin oder als Hörnchen gebacken eignen sich ebenso gut für unterwegs und punkten zusätzlich in Sachen Optik. Pizza am Stiel, Pizzaschnecken, Piccolinis – der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt und das nicht nur in Sachen Pizza.

Aus einer Ofenkartoffel lassen sich mit nur wenigen Handgriffen Mashed Potatoes zaubern. Mit unterschiedlichen Toppings überraschen Sie Ihre Kunden immer wieder aufs Neue. Ob mexikanisch mit Kidneybohnen, Mais und Hackfleisch, türkisch mit Sucuk, Oliven und Kaşar oder griechisch mit Krautsalat und Gyros – Kartoffeln glänzen in jeder Küche dieser Welt.

Auch vegetarisch ein Genuss

© Pixabay

Ob Flexitarier, Vegetarier oder Veganer – die Nachfrage nach fleischlosen Gerichten wächst und auch diese Kundengruppe möchte nicht auf eine warme Mahlzeit am Tag verzichten. Vegetarische Burger sind längst in den Restaurants angekommen. Auch To Go machen die fleischlosen Sattmacher eine gute Figur. Mit gebratenem Halloumikäse, Patties aus Auberginen, Räuchertofu und vielem mehr lassen sich zahlreiche Leckereien zaubern. Auch Wraps, Tortillas und Burritos eignen sich optimal für vegane und vegetarische Varianten. Gefüllt mit warmem „Pulled Pork“ bestehend aus der Superfrucht Jackfruit und einer leckeren BBQ Sauce oder kross gebratenen Falafel sind die Snacks ein echter Gaumenschmaus und lassen sich ganz einfach unterwegs genießen.

Heiße Speisen auch in süß

© Fotolia, ricka_kinamoto

Zwischendurch muss es auch mal etwas Süßes sein. Im Mittagsgeschäft bleibt einem da meist nur der Kuchen beim Bäcker. Aber besonders wenn es draußen kalt ist, ist die Lust auf Warmes groß. Pfannkuchen, Crêpes & Kaiserschmarrn sind da genau das Richtige. Mit saisonalen Toppings wie heißem Rhabarberkompott oder gebratenem Apfel bringen Sie ganz leicht Abwechslung in Ihr Angebot. Für die To Go Version lassen sich Pfannkuchen & Co gerollt auch auf der Hand verzehren. Oft bieten Klassiker wie diese die Basis für ganz neue Kreationen. So lässt sich zum Beispiel der Cruffin, eine Kombination aus Croissant und Muffin, wunderbar warm genießen und überrascht in verschiedensten Geschmacksrichtungen Ihre Kunden. Kaffee & Tee bieten sich als perfekte Begleiter an.

Problemlos backen & verpacken

© Pixabay

Ob ein Gastronom warme Snacks anbietet hängt meist von den Gegebenheiten vor Ort ab. Dafür bieten Hersteller selbst für kleinste Küchen praktische Geräte an, mit den die Zubereitung von warmen Mahlzeiten enorm erleichtern wird. Vom Backofen über Kaffeemaschinen bis hin zu Kombidämpfern und Grills – die Geräte helfen Ihnen Ihr Angebot um warme Speisen zu erweitern. Nicht außer Acht zu lassen ist die Wichtigkeit der Verpackung. Neben Optik und Branding sollten bestimmte Voraussetzungen erfüllt sein. Speziell bei Hot Snacks ist es wichtig, dass das Essen warm bleibt und die Verpackung gleichzeitig von außen nicht zu heiß wird. Um Unannehmlichkeiten zu vermeiden sollte die Verpackung außerdem tropfsicher und fettdicht sein.

Das könnte Sie auch interessieren:

Heiße Snacks richtig verpacken

Erfolgreich mit heißen Snacks im Außer-Haus-Markt

Gastro Verpackungen im Snack-Geschäft

Ähnliche Beiträge

Menü
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
OK
Snacktrends
Mit dem gratis E-Book  alles über die wichtigsten Snacktrends erfahren
Mit dem Download des E-Book Snacktrends 2019 erhalten Sie auch unseren kostenlosen zweiwöchigen E-Mail Newsletter snackletter. Dieser enthält interessante Informationen rund um das Thema Snacks. Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden. Ihre Daten werden nach Beendigung des Newsletter-Empfangs innerhalb von drei Monaten gelöscht. Durch Absenden der von Ihnen eingegebenen Daten willigen Sie in die Datenverarbeitung ein und bestätigen unsere Datenschutzerklärung 
close-link