Hanf für Snacks

Mit trendigen Hanf-Snacks überraschen

Gastro Trends

Hanf ist ein Allrounder, der voll im Trend liegt. Anstatt der berauschenden THC-haltigen Blüten kommt Cannabidiol (CBD) zum Einsatz. Der aus Nutzhanf gewonnene Stoff macht nicht high und lässt sich vielseitig verwenden. Immer mehr Lebensmittelhersteller haben das große Potenzial von CBD entdeckt und setzen es ihren Produkten zu, so dass Hanf-Snacks im wahrsten Sinne des Wortes in aller Munde und vielleicht der Snacktrend 2020 sind.

Hanf ist ein echtes Superfood

Hanf Superfood Müsli Essen Früchte

© Fotolia, Dirk-Troue

Rund 50.000 verschiedene Produkte lassen sich aus der uralten Kulturpflanze Hanf herstellen. Hanfsamen und -blätter waren schon bei Naturvölkern beliebt, und im 19. Jahrhundert rettete die Nutzpflanze der australischen Bevölkerung bei zwei aufeinander folgenden Hungersnöten sogar das Leben. Heute finden sich die Samen und pulverisierter Hanf in vielen Supermarktregalen. Vorbei sind die Zeiten, als Hanf das anrüchige Image eines Rauschmittels hatte. Bei Snacks mit Hanf stehen die gesundheitlichen Vorteile klar im Vordergrund. Das Superfood ist reich an Eisen, Kalium, Kalzium, Magnesium und den Vitaminen B1 und B2. Außerdem stecken in Hanf jede Menge Proteine und gute, ungesättigte Fettsäuren bei sehr wenig Kalorien.

Hanf-Getränke erobern den Markt

Hemponade- Hanf Getränk

© Hemponade

Hanf lässt sich vielseitig in Lebensmitteln verarbeiten. Es gibt reine Lebensmittel, wie das aus den Blättern gewonnene aromatische Öl der Hanfpflanze oder Hanfsamen als Toppings. Mittlerweile sind einige bekannte Getränkemarken auf den Hanfzug aufgesprungen. Interessante Impulse kommen zudem von kleineren Manufakturen, die dem ohnehin schon zum Dauerbrenner avancierten Craft-Trend mit dem Zusatz von CBD in Limonaden, Erfrischungsgetränken aber auch in Bier den letzten Schliff geben.

Mit Hanf lassen sich mehrere Snacktrends kombinieren

Salat mit öldressing

© Adpic

Ebenso simpel wie genial lässt sich der Snacktrend Hanf durch die Verwendung von Hanföl umsetzen. In der Kombination mit Balsamico und etwas Senf gibt Hanföl ein hervorragendes Salatdressing, das ebenfalls Sandwiches eine ganz eigene, leicht nussige Geschmacksnote verleiht und zudem ein echter Booster für das Immunsystem ist. Eine trendige Variante ist auch die Pesto aus Hanföl- und samen. Hanf-Snacks lassen sich aus dem bestehenden Produkten zaubern, z.B. durch durch die Zugabe von Öl bei Suppen oder Smoothies oder als Topping von geschälte Hanfsamen über Suppen und Salate.

Hanf geht schon zum Frühstück

Fruchtbowl

© Adpic

Mit Hanf lässt sich bereits hervorragend in den Tag starten, was neue Akzente in der Frühstücksgastronomie setzt. Brotaufstriche aus Hanf mit exotischen Zutaten wie Datteln, Hanf-Honig oder eine Butter auf der Basis von Hanföl peppen das Frühstück ebenso auf wie Müslis mit Hanfsamen, die eine willkommene Abwechslung zu Chiasamen oder Sonnenblumenkernen darstellen. Einer der großen Vorteile von Hanf ist, dass die Kreativität keine Grenzen kennt. Hanf passt in Brownies und in Cookies, macht sich gut in Müsliriegeln oder einfach als geschälte und geröstete Hanfnüsse auf die Hand.

Ein Hanf-Snack trifft den Nerv von Vegetariern und Veganern

Hanf Sticks von Avita

© Avita

Ein Dauerbrenner mit einem langfristigen Erfolgspotenzial ist die vegane und vegetarische Ernährung. Hanf reiht sich hier perfekt in die Riege der pflanzenbasierten Snacks ein. Ein echter Konkurrent zu Süßkartoffelpommes sind gluten- und laktosefreie Hanf-Sticks, bei denen die Samen mit Gemüse wie Mais, Kichererbsen, Pastinaken und Karotten kombiniert werden. Die Sticks passen als simpler Snack mit Dip oder als Beilage der besonderen Art. Wenn Hanfsamen eine Verbindung mit Grünkohl eingehen, wird daraus ein delikater Patty für Burger oder ein leckerer Bratling mit Salatbeilage. Liebhaber von Falafeln werden sicher nicht schwer von knusprigen Hanfbällchen zu überzeugen sein.

Den Hanf-Snack gibt es auch in der süßen Variante. Zahlreiche Hersteller wie Leibnitz oder das Tochterunternehmen Hemptastic von Katjes bieten ihre Schokoladen, Müsliriegel oder Keksriegel mit Hanf als Zutat an.

Erfahren Sie was Ihr Kunde 2020 snacken möchte

E-Book Snacktrends 2020 Sandwich | snackconnectionGesnackt wird den ganzen Tag. Tradierte Essgewohnheiten lösen sich auf. Kleine Minimahlzeiten und Snacks ersetzen vermehrt die drei Hauptmahlzeiten. Aber wie soll der ideale Snack in 2020 sein? Gesund und frisch muß er sein; nachhaltig sowohl bei den Zutaten als auch verpackt; schnell, einfach und bequem zu bestellen, am besten online per Handy; gerne mal fleischlos, mal ohne Weizen, eiskalt oder mit dem Superfood Hanf als Zutat. Die kleine Mahlzeit zwischendurch soll ein persönliches Genusserlebnis sein, das man auch gerne auf Instagram teilt. Das E-Book Snacktrends 2020 zeigt mit anschaulichen Beispielen welche Snacks und Minimahlzeiten 2020 im Trend liegen.

Ähnliche Beiträge:

Menü