Mit Backwaren erfolgreicher im Snack-Geschäft

Wissenswertes & nützliche Tipps zum Thema Backwaren in Ihrer Gastronomie

Softer Croissantteig trifft Laugenbaguette

© Wolf Butterback

Das neue Hybridprodukt aus dem Hause Wolf ButterBack verbindet die soften Teigeigenschaften eines Croissants mit der klassischen Form des Laugenbaguettes. Die gelaugte Oberfläche des TK-Produkts mit den drei Dekoreinschnitten gibt dem Gebäck eine herzhafte Note in Optik und Geschmack. Weiter lesen …

Aktuelle Artikel zum Thema Backwaren

Backwaren-Snacks als Wachstumstreiber für die Außer-Haus-Gastronomie

Ciabatta belegt Brot Sandwich Bäcker

© Pixabay

Backwaren gehören immer noch zu den beliebtesten Snacks. Da der Außer-Haus-Markt wächst haben diese ein enormes Potential. Trotz der starken Konkurrenz zwischen Discountern und SB-Bäckereien in den Supermärkten auf der einen und lokalen Bäckereien auf der anderen Seite, bevorzugen über die Hälfte der Deutschen (53 Prozent) frisches Brot von einer kleinen lokalen Bäckerei. ** Von den Konsumenten am meisten gefragt sind Produkte, die  aus nahrhaften Mehlsorten wie z.B. Quinoa-Mehl (33 Prozent) oder Sauerteig (32 Prozent) bestehen.*** Laut GFK verlieren Brot und Backwaren jedoch immer mehr an Anteil im Warenkorb der Konsumenten. Der Grund: die jüngeren Konsumenten kaufen weniger klassische Backwaren, der Anteil von Convenience-Produkten steigt und liegt bei bis zu 50%. Ob Laugenbaguette mit Grillkäse, gefüllte Knusperstange oder Pizza: Junge Verbraucher mögen es bequem. Daher sind herzhafte Snacks und belegte Backwaren die beliebtesten Imbisse für unterwegs. Das zeigt ein Ranking der Tank & Rast Gruppe, die hierzu Verkaufszahlen analysierte.

Weitere interessante Fakten zu Backwaren:

Top Thema:

Backwaren im Wandel

Backwaren Vollkorn Sandwich
Neue Food Trends setzen sich bei Backwaren durch. Ob Laugenbaguette mit Grillkäse, gefüllte Knusperstange oder Pizza: Junge Verbraucher mögen es bequem. Da Backwaren zu den absoluten Snack-Lieblingen gehören, gibt es in diesem Bereich noch jede Menge Potenzial.
weiter lesen

Backwaren-Trends

belegtes Brot - sandwich mit Sprossen | snackconnection

© Adpic

Backwaren sind so vielseitig, daß sie jeden Food Trend bedienen können. Ein großer Wunsch der Konsumenten sind gesunde Lebensmittel. Bei Backwaren läßt sich dies mit Vollkornprodukten, Superfoods oder auch mit weizen- oder glutenfreien Alternativen gut umsetzen. Im Rahmen einer gesunden, ausgewogenen und nährstoffreichen Ernährung greifen nämlich immer mehr Menschen zu Lebensmitteln, die weizenlos sind. Weizenlose Snacks liegen daher voll im Trend. Immer mehr Menschen verzichten auch aus Umwelt- oder Gesundheitsgründen auf Fleisch. Daher ist ein vegetarisches und ein veganes Angebot auch bei Backwaren ein Muß für die Gastronomie. Laut einer Befragung der Albert Schweizer Stiftung ist das vegane Angebot bei Bäckereien noch stark ausbaufähig. Für Abwechslung in der Auslage kann trendiges Hybrid-Food, wie Cruffins oder Cronuts sorgen. Ein Trend sind auch Vorbestell-Apps, um Warteschlangen zu vermeiden.  Denn auch beim Kauf eines Snacks möchten es die Konsumenten so bequem und einfach wie möglich haben.

Weitere Backwaren-Trends:

Von der Stulle bis zur gefüllten Backware – interessante Backwaren-Snacks für Ihre Theke

Belegte Brötchen und Brote – Abwechslung für jeden Geschmack

Belegte Brötchen und Brote sind immer noch einer der liebsten Snacks zum Mitnehmen, ob als Frühstück, kleines Mittagessen oder Zwischenmahlzeit. Dabei gehören das halb aufgeschnittene Brötchen belegt mit Remoulade, Schinken, dem welken Salatblatt und der matschigen Tomaten zum Glück der Vergangenheit an. Gefragt sind kreative und abwechslungsreiche Beläge und Backwaren. Für die wachsende Anzahl an Vegetarier und Flexitarier eignen sich verschiedene Käsesorten garniert mit knackigem Gemüse. Veganer essen gerne Gemüseaufstriche aus roter Bete, Kichererbsen oder Linsen.  Zum Frühstück darf das Bröchten auch gerne mit einem Rührei belegt sein und zum Mittagessen etwas üppiger mit gebratener Hähnchenbrust, Pulled Pork oder einem Gemüsetaler. Abwechslung bieten verschiedene Backwaren wie Bagels, Croissant und Laugenstangen.  Sandwichs und belegte Brote sind auch bei vielen unserer Nachbarn der Hit. Da lohnt sich ein Blick in die Türkei oder nach Italien. 

Gesunde Backwaren

Viele Verbraucher wählen heute eher gesunde Snacks aus. So gaben in der Civey-Ernährungsstudie 60 % der Befragten an, dass Essen vor allem gesund sein soll.  Als gesund werden Backwaren mit einem hohen Vollkornanteil angesehen, sowie weizenfreie Backwaren. Auch beim Belag oder der Füllung verzichten viele Konsumenten aus gesundheitlichen Gründen auf Fleisch und bevorzugen frisches Gemüse und Salate. Superfoods, wie Kürbiskernen oder Chiasamen, bieten eine Möglichkeit Backwaren gesünder zu machen, da Sie viele Vitamine und Nährstoffe beinhalten. Um bei einem gesunden Frühstück nicht auf beliebte Beläge wie Wurst & Käse zu verzichten, eignen sich fettarme Alternativen. Lachsschinken, Geflügel-Aufschnitt oder sogar Roast-Beef, für deftige Varianten, eignen sich als Wurst-Alternative. Hüttenkäse oder Weichkäse wie Neufchâtel gehören zu den fettamren Käse-Sorten. In Kombination mit saisonalem Gemüse, wie Süßkartoffel, Spargel oder Kürbis entsteht ein individueller Backwaren-Snack. Toppings, wie Kresse, Sesam oder Granatapfelkerne machen daraus einen optischen Hingucker.

Süße Backwaren für das To Go Geschäft

Süße Backwaren machen das Snack- und To-Go-Geschäft noch leckerer – und mit der richtigen Auswahl auch erfolgreicher! Für den „mobile eater“, den flexiblen, mobilen Verbraucher, ist die süße Variante je nach Tageszeit fester Bestandteil oder eine attraktive Alternative zu herzhaften Backwaren. Ob z.B. morgens auf dem Weg zur Arbeit, bei der (Tank-)Pause auf Reisen oder einfach zum Stillen des kleinen Hungers, der mobile Verbraucher versorgt sich unterwegs mit süßen Backwaren. Einfach lassen sich süße Backwaren mit hochwertigen Conveniece Produkten umsetzen, wie z.B. mit tiefgekühlten To Go Kuchen oder fruchtigen Teilchen, die nur noch aufgetaut oder -gebacken werden müssen.

Warme Backwaren als  kleine Mahlzeit To Go

Warme Backwaren eignen sich ideal als kleine Mahlzeit für zwischendurch oder als Ersatz für Frühstück oder Mittagessen. Gerade in der kalten Jahreszeit sind warme Backwaren sehr beliebt. Zum Frühstück kann man mit frisch gebackenen Waffeln oder Pfannkuchen punkten, auch eine Rührei Stulle gibt am Morgen Energie. Mittags oder Abends kann das beliebte Panini  schnell im Kontaktgrill erhitzt und heiß serviert werden. Besonders praktisch und To Go fähig sind gefüllte Backwaren, wie z.B. ein Mozzarella-Tomaten-Strudel oder gefüllte Knusperstangen.  Diese müssen nur noch aus dem Tiefkühler genommen und kurz aufgebacken werden, schon sind sie servierfähig. Ebenso einfach lassen sich auch kleine Mini Quiches in das Mittagsgeschäft integrieren. Diese gibt es entweder fix und fertig vorgebacken und tiefgekühlt oder man kann den vorgebackenen Quiche-Teig selber individuell befüllen.

Leckere Backwaren Rezepte

Vegetarische und vegane Backwaren – ein Muß in jeder Auslage

Immer mehr Menschen stellen den Fleischkonsum und seine Auswirkungen auf Tiere, Umwelt und Gesundheit in Frage. Nach Angaben der Forsa-Studie im Auftrag des BMLE isst nur noch etwa ein Viertel (26 %) der Befragten täglich Fleisch oder Wurst. Der Rest setzt immer mehr auf eine flexitarische Ernährung mit pflanzlichen Proteinen. Daher ist es wichtig verschiedene vegetarische und mindestens ein veganes Angebot bereit zu halten. Verschiedene Käsesorten oder Ei bieten sich an, um Abwechslung für Vegetariere und Flexitatier zu schaffen. Allerdings versuchen immer mehr Menschen tierische Proteine zu reduzieren und greifen daher gerne auch zu veganen Varianten. Humus in verschieden Varianten ist daher als Aufstrich sehr beliebt geworden. Vollkornbrot bestrichen mit Humus, getoppt mit frischem Salat wie Ruccola oder knackigen Sprossen, ergibt eine leckeres veganes Sandwich.

Herzhafte Backwaren  – morgens, mittags und abends

Gesnackt wird den ganzen Tag über. Häufig ersetzen die kleinen Mahlzeiten das Mittagessen komplett. Zumal sich die Hauptmahlzeit mit der Familie immer stärker in den Abend verlagert. Um sich gesünder zu ernähren greifen viele, statt nach etwas Süßem, nach herzhaften Snacks. Herzhafte Backwaren sind deswegen aus dem To Go Geschäft nicht wegzudenken. Morgens kann man mit herzhaft belegten Brötchen punkten. Dabei ist Abwechslung gefragt, um auch Stammkunden immer wieder anzulocken. Wie wäre es also mal mit einem Ei-Lachs-Wrap für das morgendliche Angebot. Mittags locken besonders handliche und damit sehr gut für das Take Away Geschäft geeignete gefüllte Backwaren, wie z.B. Knusperstangen mit Spinat und Käse oder Blätterteig gefüllt mit Peperoni und Frischkäse. Je nach Größe und Füllung können diese eine ganze Mahlzeit ersetzen und sowohl warm als auch kalt genossen werden. Abwechslung bringen auch Tortilla-Wraps mit den unterschiedlichsten Füllungen.

Ready To Eat Backwaren

Groß im kommen sind auch Ready To Eat Backwaren – kleine gefüllte Backwaren, die man einfach und schnell aus der Hand essen kann. Süße Ready To Eat Klassiker sind Schoko-Croissants, gefüllte Blätterteigtaschen oder das in Hamburg beliebte Franzbrötchen. Herzhafte Klassiker wie das Käse-Schinken Croissant oder die Pizzatasche ersetzen auch schon mal eine ganze Mahlzeit. Da allerdings immer mehr Menschen auch bei einer schnellen Zwischenmahlzeit auf gesunde Zutaten Wert legen, bieten immer mehr Hersteller gesunde Formate zum Mitnehmen an, wie zum Beispiel ein Quinoa-Dinkel-Croissant oder ein mit Frischkäse gefüllter Vollkorn-Brotsnack, z.B. von Kiri. Ein Vorteil von fertigen To Go Backwaren für Gastronomen ist der reduzierte Aufwand bei der Zubereitung. Meist muß das tiefgefrorene Convenience Produkt nur aufgebacken werden und ist damit ohne großen Aufwand verkaufsbereit.

Die richtige Verpackung für Backwaren

elegten Brötchen heiß Verpackung To Go

© Pixabay

Der Inhalt soll appetitlich und hygienisch verpackt sein. Die Verpackung muss garantieren, dass nichts durchweicht und sie muss fettdicht sein. Sie soll leicht zu öffnen und im Idealfall wiederverschließbar sein. Dazu kommen die Erwartungen vieler Konsumenten, dass die Verpackungen für belegte Brote und Brötchen umweltfreundlich sein sollen. Wer Sandwiches und belegte Brötchen verkauft, hat die Wahl zwischen unterschiedlichen Verpackungen. Sie können aus Kraftpapier bestehen, das am besten mit einer zusätzlich eingeklebten Folie oder einer Beschichtung verstärkt wird. Für einen effizienten Schutz sorgen auch pergamentähnliche Papiere, Wachspapier oder PE-beschichtetes Papier. Weitere Verpackungen sind beispielsweise aus nachwachsenden Rohstoffen wie Bambus, auch Zellulose erweist sich als ökologisch gut verträgliches Material. Bei Verpackungen für belegte Brote und Brötchen sollte außerdem berücksichtigt werden, dass die Verpackung immer auch ein Werbeträger ist. Aufdrucke auf dem Papier oder der Tüte dienen der Wiedererkennung und haben einen hohen Werbenutzen.

Nützliche Tipps rund um das Snack-Geschäft mit Backwaren

Gefüllte Backwaren Kürbis | snackconnection

© Adpic

Besonders Stammkunden wollen überrascht werden, aber auch Neukunden freuen sich neben den Backwaren-Klassikern über außergewöhnliche Angebote. Umsetzen lässt sich dies in Bäckereien optimal mit saisonalen Highlights und aktuellen Food Trends. Im Herbst freuen sich die Kunden zum Beispiel über Backwaren mit Kürbis. Neue und innovative Snacks entstehen durch die Kombination zweier unterschiedlicher Geschmacksrichtungen, auch Food-Pairing genannt. Um Abwechslung in die Theke zu bringen, lohnt sich auch ein Blick in andere Länder z.B. nach Italien, den USA oder in die Türkei.

Weitere Tipps rund um Backwaren-Snacks:

Backwaren Inspirationen aus aller Welt

Die Deutschen sehen sich zwar als die Weltmeister der Brotsorten, aber für mehr Abwechslung lohnt sich auch ein Blick in andere Länder. Da braucht man nicht weit in die Ferne zu schweifen. Schon unser Nachbar Dänemark liefert leckere Ideen für belegte Brote mit seinen berühmten Smörrebröds. Smörrebröds sind üppig belegte Brote mit allem was man sich vorstellen kann, verschiedener Fisch, Aufschnitt von Huhn bis Rind oder moderner mit veganem Aufstrich und Gemüse. Italienisches Essen ist in Deutschland besonders beliebt. Das gebackene Panini ist auch schon in Deutschland in aller Munde, aber die italienische Küche hat noch mehr Variationen an Sandwiches und Gebäck zu bieten. Einen Blick über den Teich in die USA lohnt sich. Dort ist das Sandwich ein beliebter Mittags-Snack und wird in unzähligen Variationen angeboten. Wer es exotischer mag, der wirft einen Blick nach Asien. Länder wie Vietnam und Indien haben auch einige exotische Backwaren Snacks zu bieten.

 Interessante Beiträge rund um das Thema Backwaren

**  Basis: Deutsche Internetnutzer 16+ Jahren, die in den letzten sechs Monaten Brot und Backwaren kauften, März 2019
*** Die in diesem Text verwendeten Daten von Mintel GNPD beziehen sich auf verpacktes Brot und Backwaren im Lebensmitteleinzelhandel

Menü