Vegane Ernährung könnte Leben retten

Gastro Trends

Eine aktuelle Studie der Universität Oxford kommt zu dem Schluss: Würde sich die Weltbevölkerung pflanzlich(er) ernähren, könnte das Millionen von Menschenleben retten und die Emissionen von Treibhausgasen drastisch reduzieren. Auch die wirtschaftlichen Gründe für eine Ernährungsumstellung werden in der Untersuchung untermauert.

Für die Studie untersuchten die Forscher die möglichen globalen Auswirkungen von vier unterschiedlichen Ernährungs-Szenarien: im ersten ernährt sich die Weltbevölkerung mehr oder weniger so weiter wie bisher, im zweiten richtet sich die globale Ernährung nach Gesundheitsrichtlinien und die Menschen nehmen nur die wirklich benötigte Kalorienmenge auf. Im dritten Szenario ernährt sich die Menschheit vegetarisch, im vierten rein vegan.

Positive Auswirkung auf die Gesundheit

Ein hoher Konsum von rotem und verarbeitetem Fleisch sowie ein geringer Verzehr von Obst und Gemüse sind laut der Untersuchung wichtige Faktoren, die zu einem früheren Tod, Übergewicht und der Entstehung von chronischen, nicht ansteckenden Krankheiten wie z. B. Diabetes führen können.

Laut Studie würde eine Ernährung, die den weltweiten Empfehlungen folgt, bis 2050 den Tod von 5,1 Millionen Menschen pro Jahr verhindern. Bei einer vegetarischen Ernährung würden 7,3 Millionen Menschen, und bei veganer sogar jährlich 8,1 Millionen weniger Menschen sterben.

Positive Auswirkung auf Treibhausgase

Die globale Lebensmittelproduktion verursacht derzeit rund ein Viertel aller Klimagasemissionen. Bis zu 80 Prozent dieser Klimagase stammen aus der Tierhaltung. Dabei wird klar, dass eine weniger fleischlastige Ernährung besser für das Klima wäre. Ernährten sich die Menschen rein pflanzlich, würde dies die ernährungsbedingten Treibhausgasemissionen bis 2050 um 70 % reduzieren.

Positive finanzielle Auswirkung

Die Studie beziffert auch wirtschaftliche Folgen einer globalen Ernährungsumstellung. Denn letztlich würde sich eine geringerer Fleischkonsum auch hier positiv auswirken. Demnach könnten durch eine Umstellung auf eine vegetarische oder veganer Ernährung im Hinblick auf Gesundheits- und Betreuungskosten 700 Milliarden bis 1 Billion US-Dollar pro Jahr eingespart werden.

Ähnliche Beiträge

No results found

Menü
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
OK
Snacktrends
Mit dem gratis E-Book  alles über die wichtigsten Snacktrends erfahren
Mit dem Download des E-Book Snacktrends 2019 erhalten Sie auch unseren kostenlosen zweiwöchigen E-Mail Newsletter snackletter. Dieser enthält interessante Informationen rund um das Thema Snacks. Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden. Ihre Daten werden nach Beendigung des Newsletter-Empfangs innerhalb von drei Monaten gelöscht. Durch Absenden der von Ihnen eingegebenen Daten willigen Sie in die Datenverarbeitung ein und bestätigen unsere Datenschutzerklärung 
close-link