5 Tipps für ein profitables Geschäft mit heißen Snacks ohne Küche und Fachpersonal

Gastrogeräte

In unserem immer geschäftiger werdenden Alltag sind heiße Snacks ein lukratives Geschäft. Denn: Der Trend geht weg von den drei klassischen Mahlzeiten hin zu mehreren kleinen Speisen. Wir geben Ihnen 5 Tipps, wie Sie mit Gourmetsnacks ohne Küche und Fachpersonal in Führung gehen.

Tipp 1: Exzellente Qualität in Windeseile

Mann mit Uhr
© Welbilt

Die Ansprüche der Konsumenten an die Qualität der Snacks steigen stetig. Gleichzeitig muss es in unserer hektischen Zeit immer schneller gehen. Lange Warteschlangen schrecken die Kunden ab und berauben Sie profitabler Umsätze. Gefragt sind Konzepte, die einerseits eine hohe Speisenqualität garantieren und andererseits eine besonders schnelle Bedienung gewährleisten.

Blitzschnelle Gourmetqualität entdecken

Tipp 2: Einfachheit in der Bedienung

Mann mit Sandwich
© Welbilt

Langwierige Trainings und Geräte-Einweisungen zur Snackzubereitung sind bei wechselndem Verkaufspersonal kaum zu realisieren. Es braucht also einfache Lösungen, die intuitiv bedienbar sind. Ist das Handling der Geräte zu komplex, geht das von der Zeit für den Kunden ab – und das kostet Geld.

 

Einfach auf Knopfdruck entdecken

Tipp 3: Vielfalt im Angebot

Burger mit buntem Brötchen
© Welbilt

Um die unterschiedlichen Geschmäcker der Kunden zu befriedigen, braucht es ein vielfältiges Snack-Angebot. So sind etwa vegetarische und vegane Snack-Angebote ein Muss, denn die Zahl der Menschen, die sich überwiegend vegetarisch und gerne auch mal rein pflanzlich ernähren, steigt. Dabei darf die Vielfalt im Angebot nicht auf Ihre Kosten gehen – weder im Platzbedarf noch durch das Wegwerfen von Lebensmitteln. Die Lösung liegt in einem platzsparenden Snack-Konzept, das eine HACCP-konforme Haltbarmachung und eine finale Zubereitung der Snacks aus gekühlten bzw. gefrorenem Zustand in Sekundenschnelle gewährleistet.

Vielfalt auf kleinem Raum entdecken 

Tipp 4: Trendsicher bleiben

Mann neben Kaffeemaschine
© Welbilt

Ein altes Sprichwort sagt: Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit. Das heißt: Wer sein Snack-Angebot nicht den Bedürfnissen der Kunden anpasst, wird von innovativeren Anbietern überholt. Dementsprechend müssen die Geräte-Lösungen höchste Flexibilität und verschiedene Zubereitungsmöglichkeiten bieten.

 

Trendsichere Konzepte entdecken

Tipp 5: Gesundheit im Fokus

Salat-Bowl
© Welbilt

Die Menschen haben ihre Gesundheit mehr und mehr im Fokus: Super-Foods sind weiter im Kommen, vegetarische und vegane Varianten bekannter Snacks werden verstärkt nachgefragt. Dabei ist der Gesundheitsaspekt auch eine Frage der Zubereitung. Gefragt sind Lösungen, die die positiven ernährungsphysiologischen der Lebensmittel optimal erhalten und erhalten.

Wie Sie diese Tipps konkret umsetzen können, verrät Ihnen der Leitfaden für profitable Snack-Umsätze, den Sie hier finden.


Ich interessiere mich für die Produkte von Welbilt

  • Hidden
  • Hidden
    *Pflichtfeld

präsentiert von:

Ähnliche Beiträge

Menü