Potrait Henry John Heinz

Herkunft ist Zukunft

Convenience Food

Bei Heinz hat Nachhaltigkeit eine lange Tradition: sie begann vor 140 Jahren, als Henry John Heinz seine Produkte nicht in den üblichen dunkelgrünen oder braunen Glasgefäßen verkaufte, sondern in glasklaren Flaschen, die den Blick auf die Qualität von Heinz freigaben. Zugleich setzte er sich über 10 Jahre massiv für die Einführung von Qualitätsstandards ein und legte den Grundstein für das 1906 vom US-Kongress verabschiedete Lebensmittelgesetz (Pure Food and Drug Act). Henry John Heinz Wertvorstellungen und Maxime waren gleichzeitig seine Führungsinstrumente und begründen den Unternehmenserfolg. Durch soziale Verantwortung, Transparenz und Qualität galten die Heinz Werke schon zu seiner Zeit als Vorreiter in der Lebensmittelindustrie. Sie erfüllten höchste Qualitäts- und Hygienestandards, so dass Henry John Heinz öffentliche Führungen einführte.

Ziele heute

Bio Tomatenkiste auf einem Tomatenfeld

© Heinz

Kraft Heinz hat ein weltweites Programm eingeführt, um die Nachhaltigkeitsziele zur Verringerung der Treibhausgasemissionen, des Energieverbrauchs, des Wasserverbrauchs und Abfalls zu erreichen. Ausgehend von der Basis in 2015 hat sich das Unternehmen verpflichtet, bis 2020 Folgendes zu verwirklichen:

  • Reduzierung von Treibhausgasemissionen um 15 Prozent
  • Reduzierung des Energieverbrauchs um 15 Prozent
  • Reduzierung des Wasserverbrauchs um 15 Prozent
  • Reduzierung von Abfall um 15 Prozent

Grown not made

Heinz Tomatenanbau Männer tragen Kisten

© Heinz

Das „Heinz Seed Program“ ist ein Vorbild für nachhaltige Landwirtschaft. Das Programm sichert durch langfristige Verträge die Lebensqualität der Vertragsbauern und garantiert Heinz langfristig gleichbleibende hohe Qualität der Tomaten. Der Anbau von Tomaten mit dem besten Geschmack für das eigene Tomatenmark ist das Ergebnis einer Kombination von Wissenschaft und jahrzehntelanger landwirtschaftlicher Erfahrung. Das Forschungs- und Entwicklungsteam besteht aus Tomatenzüchtern, Pflanzenpathologen, Agrarwissenschaftlern und Technikern.

Eigene Tomatensorten

“Wir haben eigene Tomatensorten entwickelt und züchten diese mit traditionellen Zuchtmethoden ohne Gentechnik. Unsere Tomaten haben einen überlegenen Geschmack, bieten einen sehr hohen Ertrag, sind sehr widerstandsfähig mit langer Haltbarkeit. Und sie wachsen mit einem sehr geringen Wasserbedarf, was wieder auf unsere Nachhaltigkeit einzahlt”, fasst Marina Vasic, Marketing Lead Foodservice Mid-Europe, The Kraft Heinz Company zusammen.

HEINZ Tomatenketchup Bio

Bio Tomaten Ketchup Heinz Flasche

© Heinz

Ein Produkt, das den Nachhaltigkeitsansatz des Unternehmens trägt, ist der Heinz Tomatenketchup Bio in der 875 ml Squeeze Flasche. Das Produkt ist prallgefüllt mit Heinz Tomaten aus kontrolliert biologischem Anbau und trägt gleich zwei Siegel: Das Bio-Siegel nach EG-Öko-Verordnung und das AB-Siegel (Certifie Agriculture Biologique France). Der Ketchup kommt ohne künstliche Farbstoffe, Konservierungsstoffe und künstliche Aromen aus und enthält vierzig Gramm mehr Tomaten pro hundert Gramm als das Original.


Ich interessiere mich für diese Produkte

präsentiert von:
Saucen für Snacks_Heinz

 

Ähnliche Beiträge

Menü
Jetzt weitere Informationen zu diesen Produkten anfragen!
close-link