Im Interview: Lars Obendorfer, Inhaber von Best Worscht in Town

http://snackconnection-marktplatz.de/wp-content/uploads/2015/02/Lars-Opendorfer-Best-Worscht-Inhaber.jpg
Im Interview: Lars Obendorfer, Inhaber von Best Worscht in Town

Currywurst mal ganz anders: Lars Obendorfer hat vor über zehn Jahren den Imbiss der Familie übernommen und mit Best Worscht in Town sein ganz eigenes Imbiss-Konzept entwickelt. Die Kunden können seitdem ihre Curry-Worscht mit einer Sosse nach invididuellem Schärfegrad bestellen: ganz ohne Schärfe oder von Schärfegrad A wie „Bissi Prickeln“ über C wie „Mundorgasmus“ bis hin zu F wie „FBI“. Kombiniert wird das Ganze mit Curry nach Geschmack, Pommes und Handausgehobenem Bauernbrot.

1. Herzlichen Glückwunsch zu Ihrem erfolgreichen Geschäftskonzept. Wie sind Sie auf die Idee gekommen, die Currywurst in einer ganz innovativen Art und Weise anzubieten?

Nachdem ich den Imbiss im Jahr 1994 von meiner Mutter übernommen habe, arbeitete ich ständig daran, den Kunden neue Varianten zu kreieren. Ich wollte meinen Stammkunden mehr Auswahl bieten und trotzdem meinen Produktpalette so klein wie möglich zu halten, also eine Kleine Produktpalette mit hoher Qualität.

2. Inwiefern hat ein Mittagspausenangebot in Ihrer Konzeptgestaltung eine Rolle gespielt?

Fast alle unsere Filialen leben vom Mittagstisch. Deshalb habe ich auch die Como-Menüs eingeführt.

3. Wie lange hat es gedauert, die Rezepte für Ihr Speisenangebot zu entwickeln?

Die Rezepte sind nach und nach entstanden über einen Zeitraum von ca. 2 Jahren.

4. Was raten Sie Geschäftsinhabern, die sich von der Konkurrenz abheben möchten und an einem eigenen und neuen Snack-Angebot feilen? Auf welche Punkte sollte man besonders achten?

Kleine Produktpalette mit hoher Qualität. Durch Nettigkeit und Freundlichkeit überzeugen. Mit Freude und Spass das Produkt verkaufen. Dem Laden ein Gesicht geben ( Betreiber geführt ).

Filiale von Best Worscht5. Sie bieten Ihr Konzept im Franchise-System an. Für welche Regionen können sich interessierte Franchise-Nehmer aktuell bei Ihnen bewerben? Ist auch ein Shop-in-Shop-System dabei für Sie denkbar?

Im Moment habe ich drei Eröffnungen am Start: in Frankfurt, Mannheim und Hanau. Auch in Shanghai eröffne ich im ersten Halbjahr noch. Franchise-Anfragen habe ich für ganz Deutschland, aber ich möchte es langsam angehen und gesund wachsen.

6. Was ist Ihr liebster Snack? Curryworscht?

Rindcurry Freestyle Jambalaya & Pommes Rot Weiß mit Zwiebelchers

Viel Erfolg weiterhin und vielen Dank für das Gespräch!

 Facebookmail