Focaccia Tomaten Oliven

Pizzatrends 2021

Convenience Food

Aufgrund der Pandemie essen immer mehr Menschen Pizza, weil sie sich einfach und überall hin liefern oder mitnehmen lässt oder praktisch als Tiefkühlpizza für zuhause nur noch aufgewärmt werden muss.  Bei der großen Nachfrage sind natürlich auch neue Pizzatrends auf dem Vormarsch.

Pizza nach Länge

Pizza Roller by inch
© Adpic

Pizza wird oft in Standardgrößen angeboten, meist rund. Dies geschieht in der Regel aus Gründen der Effizienz. Diese Größen werden weitgehend durch die vorhandenen Pizzaformen und -Teller bestimmt. Aber was wäre, wenn der Kunde genau bestimmen könnte, wie viel Pizza er bekommen kann, ohne sich auf festgelegte ganze Pizzen oder deren vorgeschnittenen Stücke festlegen zu müssen.  Diese Frage wird von einer neuen Welle von Pizzaanbietern beantwortet, die Pizza nach gewünschter Länge verkaufen. Die Idee: Von einer ein Meter langen Pizza in Form eines Rechtecks werden Stücke nach den Wünschen des Kunden abgeschnitten. Auf diese Weise können die Kunden Pizzen in der Menge bestellen, die Sie auch (auf)essen können. In den USA ist diese Pizzaform groß im Kommen und wird dort “Pizza by the Inch” genannt

Pinsa – Sauerteig Pizza

Pinsa Pizza Tomate Morarella
© Adpic

Pinsa statt Pizza – Der neue Trend aus der italienischen Küche. Sie sieht fast genauso aus und ist auch vom Geschmack her der traditionellen Pizza sehr ähnlich. Für die Herstellung von Pinsa werden Weizenmehl, Reismehl und Sojamehl verwendet sowie Hefe, Salz, Öl und Wasser. Während das Sojamehl den Teig schön fest machen soll, ist das Reismehl für die Leichtigkeit verantwortlich und der entstehende Sauerteig garantiert die lockere Textur und die Bekömmlichkeit. Der größte Unterschied zwischen Pinsa und Pizza liegt aber darin, dass der Pinsa-Teig sehr lange gehen muss: Bis zu 120 Stunden ruht der Teig im Kühlschrank, mindestens aber 24 Stunden. So soll er vollständig aufgehen und die Pinsa wird besonders bekömmlich und leicht verdaulich, weil es im Magen nicht mehr zu Gärungsprozessen kommt. Gebacken wird die Pinsa meist in Metallpfännchen. Oft wird sie als länglicher Fladen geformt. Ein weiterer Unterschied zur herkömmlichen Pizza: Erst nach dem Backen wird die Pinsa belegt. Auch Vapiano setzt zum Neustart auf Pinsa statt auf Pizza.

Focaccia-Pizza

Focacceria Apulia
© Focacceria Apulia

Ein weiterer Trend, der sich durchsetzt, ist Pizza aus Focaccia-Teig. Focaccia ist der neue Teig für alle, die eine Pizza mit Pfiff suchen. Focaccia ist dicker als die meisten Pizzateige und ist dadurch dichter und gehaltvoller. Außerdem lässt sich ihr Teig leicht verarbeiten, denn Focaccia ist allgemein als ein Teig bekannt, der für Anfänger geeignet ist. Klassischerweise wird eine Focaccia nur mit Olivenöl, Rosmarin und Oliven belegt. Für den neuen Trend wird die Focaccia aber mit ähnlichen Zutaten wie eine Pizza belegt. Besonders lecker ist sie mit einem großen “Klacks” Burrata.

Pizza Automaten

Pizza Automat
© Pitsa

Warum in ein Geschäft gehen, wenn eine leckere Pizza aus einem Automaten gleich um die Ecke auf Knopfdruck zubereitet wird ? Das ist das Konzept hinter einer neuen Welle von Pizzaautomaten, die in Städten auf der ganzen Welt auftauchen und gleichermaßen für Aufregung und Bestürzung sorgen. Diese Automaten funktionieren ähnlich wie andere Verkaufsautomaten. An einem Terminal wählt man die gewünschte Pizza mit seinen Lieblingsbelägen. Dann bereitet der Automat die Pizza vor Ort zu und gibt sie in einer eigenen Schachtel heraus. In Deutschland drängt das Unternehmen Pitsa mit Pizzaautomaten auf den Außer- Haus-Markt.

Ungewöhnlicher Belag – Ceviche-Pizza

Pizza Lachs Ceviche
© 485 Grad

An ausgefallenen Ideen für Pizzabeläge herrscht kein Mangel. Makkaroni und Käse? Kein Problem. Avocado? Warum nicht? Barbacoa? Bar-balicious! Aber die vielleicht ausgefallenste Idee für einen Pizzabelag, auf die wir gestoßen sind, ist Ceviche. Für diejenigen, die es nicht wissen: Ceviche sind rohe Meeresfrüchte, die in Zitrussaft – meist Limette oder Zitrone –  gepökelt werden, mit Salz, Chili und frischen Kräutern wie Koriander gewürzt. Vom Konzept her mag Ceviche im Widerspruch zur Pizza stehen. Schließlich soll Ceviche roh serviert werden, während Pizza gebacken wird.  Es wird jedoch immer beliebter, Pizza mit ausgefalleneren Belägen wie auch Krabben-Ceviche zu belegen, um sich vom Mainstream abzusetzen oder neue Akzente zu setzen.

Pizzateig ohne Mehl

Linsenpizza |snackconnection
© Flavoury Food Blog

Inzwischen werden für die Pizza-Böden alle möglichen Teigsorten verwendet, von Blumenkohl und Reis bis hin zu Linsen und Quinoa. Diese Teige sind nicht nur glutenfrei, sondern bieten auch eine neue Dimension von Texturen und Geschmacksrichtungen, mit denen talentierte Pizzabäcker experimentieren können. Dies erfreut besonders die Low Carb- und Keto-Anhänger.

Ähnliche Beiträge:

 

 

Ähnliche Beiträge

keine ähnlichen Beiträge
Menü