veganes Lachs-Hüttenkäse-Baguett

Vegane Food Trends 2021

Gastro Trends

1,13 Millionen Menschen in Deutschland haben sich 2020 selbst als Veganer eingeordnet. Damit waren es 180.000 Personen mehr als noch vor einem Jahr, das zeigt eine Statista-Umfrage. Kein Wunder also, dass die Nachfrage nach pflanzlichen Alternativen immer weiter steigt. Denn nicht nur Veganer konsumieren pflanzliche Alternativen, auch Vegetarier und Flexitarier greifen immer öfter zu fisch- und fleischlosen Produkten. Wir zeigen die veganen Food Trends für 2021.

Pflanzliche Fisch-Alternativen

Fischstäbchen, Dip / snackconnection
© Adpic

Durch die  wie Themen Überfischung und Plastikverschmutzung durch die Fischerei rücken für viele Konsumenten auch die Reduzierung von Fisch immer mehr in den Fokus.  Obwohl der Bereich der Fischalternativen noch in den Kinderschuhen steckt und zu den kleinsten in der Kategorie der pflanzlichen Alternativen gehört, zeigte sich bereits 2020 ein enormes Wachstum. Darauf hat z.B. auch die Fisch-Kette Nordsee reagiert und bietet seit Februar 2021 pflanzliche Alternativen für das Backfisch Baguette und Fish & Chips an. Dabei verleihen Algen vielen Fischalternativen den typisch würzig-salzigen Fischgeschmack, der an das Meer erinnert . Ob Seetang, Nori oder Wakame – in Suppe, Salat oder Reisgericht machen Algen den Fisch überflüssig. Die Konsistenz des Fisches, welcher als vegane Variante angeboten werden soll, entscheidet über die Verwendung weitere pflanzliche Zutaten wie Jackfruit, Tomaten oder Saitan. Ob Backfisch, Fischstäbchen oder Sushi – fast alles kann inzwischen als pflanziliche Alternative hergestellt werden.

Rezept: Veganes „Tunfisch“-Sandwich

Vegane Fast Food Snacks

Fast Food | snackconnection
© Pixabay

Auch Fast Food Ketten reagieren zunehmend auf den Trend zu mehr pflanzlichen und nachhaltigen Zutaten. Neue vegetarische und vegane Snacks werden in die Sortimente aufgenommen. So kreiert McDonalds seinen eigenen Burger McPlant der seit Anfang 20201 in ausgewählten Märkten verkauft wird. Auch Burger King und KFC legen ihren Fokus auch auf pflanzliche Fleischalternativen und bieten vegane Burger und Nuggets-Alternativen für ihre Gäste an. Mit dem Vegan Wednesday und dem damit verbunden veganen Sub des Tages, macht auch Subway auf das vegane Sortiment aufmerksam. Die Sandwich Fast Food Kette bietet ihr bekanntes Chicken Teriyaki Sandwich als pflanzliche Alternative an und hat noch eine weitere Auswahl an pflanzlichen Subs. Dominos hat inzwischen drei vegane Pizzen in ihr Sortiment aufgenommen. Alle ketten möchten die gestiegene Nachfrage nach pflanzlichen Alternativen von Flexitarier, Vegetarier und vor allem Veganer bedienen.

Rezepte: Vegane Pizzen

Veganer Lieferservice

Lieferservice Essensbox | snackconnection
© Shutterstock

Auch Lieferdienste können nicht mehr auf ein erweitertes Sortiment von veganen und vegetarischen Speisen verzichten.  Der Lieferdienst Lieferando profitierte besonders von der veganen Challenge Veganuary im Monat Januar.  Der Anteil veganer Bestellungen im Januar war der höchste in der Geschichte des Lieferdienstes. Und auch die Lieferando-Chefin nahm an der Challenge teil. In einigen Städten sind bereits Lieferdienste, die ausschließlich pflanzliche Snacks ausliefern, im Gespräch. Good ‚n‘ Vegan möchte der erste vegane Lieferservice Deutschlands werden und beginnt vorerst in Berlin. Das Unternehmen Daily Greens bietet neben veganen Bowls, Pasta und Kuchen zum Mittag- oder Abendessen auch verschiedene Boxen mit fünf Gerichten für die ganze Woche oder eine Brunchbox an.

Milch-, Käse- und Joghurtalternativen

Blegetes Brot- Snadwich Frischkäse Radischen vegetarisch | snackconnection
© Adpic

Pflanzliche Milch ist mit einem Umsatz von 396 Mil. Euro das größte Segment bei pflanzlichen Alternativen, welches weiterhin mit 42 % in 2020 stark wächst. Mit einem Anteil von nur 17 % an pflanzlichen Alternativen zählen pflanzliche Joghurtalternativen zwar nur als kleines Segment, aber mit starkem Wachstum. Pflanzlicher Käse befindet sich noch eher im Anfangsstadion, aber mit einem 2-stelligen Wachstum von 150 % in den letzten 2 Jahren ist dieser stark im Kommen. Die pflanzliche Käsemarke SimplyV macht es seit einigen Jahren vor – ob als Scheiben, zum Streichen oder geraspelt, die pflanzlichen Käsealternativen auf Mandelbasis sind beliebt. Nun zieht auch Bel mit ihrer neuen Produktreihe Nurishh nach und hat seit April vegane Käsealternativen auf Kokosöl-Basis im Sortiment.

Rezepte: Vegane belegte Brote

Cultured Meat – Laborfleisch

Nuggets | snackconnection
© Adpic

Im Dezember 2020 haben Chicken Nuggets aus dem Labor für Aufregung gesorgt. Die Nuggets, die aus tierischen Stammzellen hergestellt wurden, stehen seit Ende letzten Jahres auf einer Speisekarte in Singapur. Dort ist das im Labor gezüchtete Fleisch nämlich schon zugelassen. Die Fleischalternative verspricht vollen Fleischgeschmack und gleichzeitig mehr Tierwohl und besseren Klimaschutz. Auch in Deutschland werden in den Laboren geforscht, um in Zukunft die Fleischalternative auf die Teller bringen zu können.

Vegane Eiscreme

Eiscreme | snackconnection
© Pixabay

Die Nachfrage nach pflanzlicher Eiscreme ist mit 67 Millionen Euro fast so hoch wie die Nachfrage nach Joghurt auf Pflanzenbasis. Veganes Speiseeis ist nicht nur im Sommer beliebt. Die weiterwachsende Vielfalt pflanzlicher Eissorten nimmt zu. Besonders Eiscreme mit stückiger Textur, wie Nüsse, Keks- oder Karamellstückchen ist beliebt. Ein Beispiel für pflanzliche Eisalternativen ist das vegane Eis von Magnum, das aus Erbsenprotein besteht.
Bei japanischen Eiscreme-Innovationen scheint es keine Grenzen zu geben. Von Matcha über Meeresalgen bis hin zu Sojabohnen – Japan verzeichnet den höchsten Anteil an alternativen Eiscreme-Einführungen auf dem Markt.

Weitere Ideen, Anregungen und Rezepte erhalten Sie in unserer Themenwelt:

Themenwelt Veggie & Vegan

Ähnliche Beiträge:

Menü