Matcha und Pink Latte Macchiato

Kaffeetrends 2020 – Das Lieblingsgetränk aufgepimpt

Egal ob zum Frühstück, in der Mittagspause, zum Kaffee oder als kleiner Energieschub zwischendurch: Kaffee zählt zu den Lieblingsgetränken  der Deutschen und ist aus dem Alltag vieler Menschen nicht mehr wegzudenken. Umso wichtiger also, dass das koffeinhaltige, schwarze Getränk nicht langweilig und gleich daherkommt. Mischt man es mit ein paar weiteren Zutaten, kann aus dem typischen Latte Macchiato ein aufregender Trend-Drink werden. Wir stellen die neuesten und leckersten Kaffeetrends vor, die sich einfach in das To go Angebot integrieren lassen.

Trendgetränk 2020: Dalgona Kaffee

Der Dalgona Kaffee ist eine südkoreanische Spezialität, die mittlerweile auch in Europa Anklang gefunden hat. Dieser kommt in einem luftigen Mantel aus Kaffeecreme gemischt mit Milch daher. Als wahrer Suchtmacher ist er zudem nicht einmal schwer herzustellen. Alles, was benötigt wird, sind die typischen Kaffeezutaten: lösliches Kaffeepulver, Zucker, heißes Wasser und Milch. In einem Verhältnis von 1:1:1 werden das Kaffeepulver, der Zucker und das Wasser in einer Schüssel so lange, bis eine cremige, braune Masse entsteht, aufgeschlagen. Diese Masse wird anschließend auf kalter oder heißer Milch serviert und eignet sich zum einen als Teil eines Frühstücksangebots, aber auch als Getränk zu Kuchen und süßen Snacks.

Superfoods Macchiato – Bunter Kaffee-Genuss

Pink Latte Macchiato mit Roter Beete

© Unsplash

Die schwarz-braune Flüssigkeit soll ein bunter Bestandteil Ihrer Speisekarte werden? Dann sorgen diese farbigen Kaffeetrends eindeutig für Abwechslung: Durch das Matcha-Pulver, der gleichnamigen Heilpflanze, wird der Matcha Latte grün. Das Gewürz Kurkuma dagegen färbt den Kaffee gelb und Rote Beete macht das Getränk zu einem pinken, trendy Tagesbegleiter. Diese verschiedenen Superfoods verfärben aber nicht nur den Kaffee und bieten so einen optischen instagramablen Hingucker, sondern bringen dabei auch noch gesundheitsfördernde Eigenschaften: Während Matcha die körperliche Leistungsfähigkeit verbessert, wird Kurkuma eine entzündungshemmende Wirkung zugeschrieben. Gerade in Zeiten von Corona wünschen sich die Konsumenten Getränke mit gesundheitsfördernden Eigenschaften.

Kaffee mit Butter oder Pilzen

Kaffee mit Butter

© Adpic

Nicht nur Kuchen erfreut sich an der Grundzutat Butter: Einer der Kaffeetrends kommt mit Butter daher und nennt sich “Bulletproof”. Er ist Bestandteil vieler Diäten (z.B. der Keto-Diät und dem Intermitting Fasting) – Die Butter soll durch das Fett (genauer: das MCT-Öls der Butter) die Kohlenhydrate des Kaffees besser aufnehmen als Milch und als wahrer Fatburner wirken.  Ebenso gesund ist der Pilzliebhaber der Kaffeetrends: Der Mushroom Kaffee hat als Geheimzutat Chaga- oder Reishi-Heilpilze. Die Immunsystem- und Körper-stärkenden Vitalpilze werden als Pulver dem Kaffee zugegeben und lassen sich in der Gastronomie perfekt zu herzhaften Snacks anbieten!

Vietnamesische Trends

Eierschaum-Kaffee aus Vietnam

© Pixabay

Der Eiskaffee “Ca phe sua Da” wurde über die sozialen Netzwerke verbreitet und erfreut sich in Deutschland wahrer Beliebtheit: Das traditionelle Getränk wird mit extrem starkem Kaffee (doppelter Espresso) und süßer Kondensmilch zubereitet. So wirkt er vor allem im Sommer mit Eiswürfeln als wahrer Wachmacherkick! Auch der vietnamesische Eierkaffee “Ca Phe Trung” wird immer häufiger in deutschen Trend-Cafés und Lokalen angeboten. Er besteht aus Eigelb, gemischt mit Zucker, Kondensmilch und Robusta-Kaffee und ist gerade unter den Trinkern beliebt, die einen milderen Kaffee bevorzugen.

Nachhaltiger und bewusster Kaffeegenuss

Fairtrade Kaffee verarbeiten

© TransFair e.V. / Sean Hawkey

Immer mehr Verbraucher nehmen Rücksicht auf ihren ökonomischen und ökologischen Fußabdruck: Deswegen zählt neben außergewöhnlichen Zutaten auch das “Mindful Coffee Movement” zu den aktuellen Trends. Kaffee, aus ökologischem Anbau und mit dem Fairtrade-Siegel verliehen, ist ebenso wichtig wie das Anbieten von pflanzlichen Milchalternativen. Während viele Geschäfte bereits Sojamilch für den Kaffee bereitstellen, schadet es nicht, dieses Angebot auch um Hafer- und Mandelmilch zu ergänzen. Zudem ist auch der “Zero Waste Kaffee” im Zubereitungsprozess ein Thema: Hier bieten automatische Kaffeemühlen Ersatz für abgepacktes Kaffeepulver. Kaffeefilter aus Stahl oder Plastik ersetzen die Kaffeefilter zur Einmalverwendung und werden zunehmend nachgefragt.

Gin Tonic Coffee: Afterwork-Kaffeedrinks

Kaffee mit Schuss (Rum) ist längst nicht mehr angesagt: Gin Tonic Coffee ist mittlerweile der neue Vorreiter. Der Longdrinkklassiker (Gin und Tonic Water) wird erweitert mit einem Schuss Espresso und macht dadurch nicht nur entspannt und glücklich, sondern auch wach! Die schmückende Gurke sollte man dabei allerdings weglassen – sie verträgt sich nicht so recht mit der Kaffeebohne! Für Menschen, die auf den Alkohol verzichten möchten, sollte die ginfreie Variante angeboten werden: Dabei wird der Kaffee gemischt mit prickelndem Tonic Water und sorgt für ein kohlensäurehaltiges leckeres Kaffeetrendgetränk. Beide Varianten können natürlich auch als Cocktail To Go offeriert werden.

Ähnliche Beiträge:

Menü