Verpackung To Go Papier Pappe fotolia

Diese Trends beherrschen die Verpackungsbranche

Mintel, die weltweit führende Marktforschungsagentur, hat vier Trends bekannt gegeben, die sich auf die globale Verpackungsindustrie im Jahr 2019 und darüber hinaus auswirken. David Luttenberger, Global Packaging Director bei Mintel, erläutert die wichtigsten Trends, die den Verpackungssektor im Jahr 2019 weltweit beeinflussen, einschließlich der Auswirkungen auf Verbraucher, Marken und Hersteller.

Verpackung 4.0

Supermarkt Frau scannen Handy Smartphone

© Fotolia, Robert Kneschke

Das Interesse an vernetzten Verpackungen ist wiedererwacht. Das liegt daran, dass immer mehr Menschen weltweit selbst vernetzte Geräte besitzen und an der Weiterentwicklung der Technologien, die Verpackungen mit der Online-Welt verbindet. Unternehmen haben eine Vielzahl an Möglichkeiten, sich virtuell mit der Verpackung zu verbinden – von QR-Codes und anderen grafischen Kennzeichnungen über Nahfeldkommunikation, Radiofrequenz-Identifikation, Bluetooth und der erweiterten Realität. Die Verpackung kann als Bindeglied zwischen physischer und digitaler Einkaufswelt genutzt werden, um das Markenbild zu beeinflussen und gleichzeitig ansprechende Inhalte und produktspezifische Informationen zu liefern. So können Unternehmen die Kaufentscheidung direkt beeinflussen.

Das Bewusstsein für Recycling schärfen

© Pixabay

Die Verkündung von Unternehmen, dass sie sich für 100% recycelbare Materialien oder Verpackungen einsetzen, dominieren die Schlagzeilen der Branche. Aber die Realität wie, wo und wer diese Materialien liefert und recycelt, haben bisher nur wenige vollständig berücksichtigt. Obwohl Angaben zum Recycling auf Verpackungen inzwischen üblich sind, fehlen oft Angaben zu recycelten Inhaltsstoffen. Die geringe Verfügbarkeit von hochwertigem recyceltem Kunststoff und die Sorge um die Lebensmittelsicherheit behindern die Verwendung von recyceltem Material bei Lebensmitteln und Getränken. Und während Recycling für einige selbstverständlich sein mag, sind Aufwand und Unverständnis was recycelt werden kann ein Hindernis für andere. Ohne die Option Verpackungsabfälle in andere Länder und außer Sichtweite zu verschicken, werden wir wahrscheinlich eine schnelle Verbesserung von Recyclinganlagen sehen. Dies wird die Kapazität für hochwertiges Recyclingmaterial erhöhen. In Zukunft haben Unternehmen die Möglichkeit, das Bewusstsein der Verbraucher für Recyclingfragen zu schärfen, indem sie Teil der Lösung sind und sich verpflichten, recyceltes Material in neuen Verpackungen zu verwenden.

Große Chancen durch Verpackungsoptimierung

Ein to go Kaffeebecher, eine geschlossene Kartonverpackung und Löffel, Messer und Gabel auf einer Servierte.

© Fotolia, jimmyan8511

Die rasante Entwicklung des E-Commerce hat das Design von Verpackungen weltweit stärker beeinflusst als alles, was die Branche in den letzten Jahrzehnten erlebt hat. Es gibt jetzt grenzenlose Möglichkeiten für Marketing-Verantwortliche, über die nächste Generation der Regalpräsenz, der Produktabbildungen auf den Websites der Onlinehändler und des “Auspackens” nachzudenken. Im E-Commerce lernen Unternehmen, dass Kommunikation und Vermarktung zwischen dem Versandpaket und dem Inhalt des Pakets aufgeteilt werden sollten – letzteres mit Elementen, die den Konsumenten beim Öffnen des Pakets Freude und Überraschung bereiten. Während die meisten Verbraucher es derzeit vorziehen, Lebensmittel im Geschäft statt online zu kaufen, wird die Bequemlichkeit des Online-Kaufs schließlich auf Lebensmittel, Getränke und Haushaltsprodukte übergreifen. Nur durch eine etablierte E-Commerce-Packaging-Strategie können Unternehmen Packungen für den Worst-Case-Vertrieb entwerfen. In der Zwischenzeit können gerade durch die Nutzung von Elementen der Verpackungsoptimierung, die auf Nachhaltigkeit basieren, gewaltige finanzielle, soziale und Markenwert-Gewinne erzielt werden.

Kunststofffrei überzeugen

Müll_Plastik_Meer_Nchhaltigkeit_Fotolia

© Fotolia, Richard Carey

Die Verschmutzung der Meere durch Kunststoffe ist zu einem der schwerwiegendsten Umweltproblemen der Welt geworden. Daher besteht ein dringender Bedarf zu einer anderen Einstellung gegenüber unterschiedlichen Materialien. Kunststofffreie Gänge im Supermarkt, verpackungsfreie Geschäfte und alternative Verpackungsmaterialien ermöglichen es den Verbrauchern eine aktive Entscheidung über den Kunststoff zu treffen. Aber diese Anreize bergen Herausforderungen. Während kunststofffreie Gänge den Widerwillen der Verbraucher gegenüber überschüssigen Kunststoffverpackungen widerspiegeln, würden in Wirklichkeit nur wenige die Bequemlichkeit und die Vorteile von Kunststoffverpackungen aufgeben wollen. Und obwohl der Begriff “kunststofffrei” einfach zu sein scheint, gibt e keine allgemein gültige Definition; selbst kunststofffreie Verpackungen enthalten oft pflanzliche Kunststoffe, was die mangelnde Klarheit in der Diskussion um Kunststoffe zeigt. Unternehmen sollten jetzt handeln, entweder um sich durch den Wechsel zu akzeptablen Verpackungsmaterialien einen Platz in neu entstehenden kunststofffreien Zonen zu sichern, oder indem sie die Vorteile von Kunststoffverpackungen für ihr Produkt klar aufzeigen und Bedenken hinsichtlich der Kunststoffverschmutzung mit geeigneten End-of-Life Verpackungslösungen ausräumen.

Mehr zu Verpackungen

Quelle: Mintel 

Ähnliche Beiträge

Menü
Erhalten Sie regelmäßig
Tipps und Ideen für ein
erfolgreiches Snackgeschäft


Jetzt kostenlos zum Newsletter anmelden!
Unser kostenloser E-Mail Newsletter enthält regelmäßig interessante Informationen rund um das Thema Snacks. Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden. Ihre Daten werden nach Beendigung des Newsletter-Empfangs innerhalb von 3 Monaten gelöscht. Durch Absenden der von Ihnen eingegebenen Daten willigen Sie in die Datenverarbeitung ein und bestätigen unsere Datenschutzerklärung. 
close-link
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
OK
Snacktrends
Mit dem gratis E-Book  alles über die wichtigsten Snacktrends erfahren
Mit dem Download des E-Book Snacktrends 2019 erhalten Sie auch unseren kostenlosen zweiwöchigen E-Mail Newsletter snackletter. Dieser enthält interessante Informationen rund um das Thema Snacks. Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden. Ihre Daten werden nach Beendigung des Newsletter-Empfangs innerhalb von drei Monaten gelöscht. Durch Absenden der von Ihnen eingegebenen Daten willigen Sie in die Datenverarbeitung ein und bestätigen unsere Datenschutzerklärung 
close-link