Vietnamesische Streetfood aus Reispapier

In asiatischen Ländern spielt Reispapier eine wichtige Rolle. Vor allem in der chinesischen und vietnamesischen Küche ist es stark verankert und dient als Basis-Zutat für verschiedene Street Food Gerichte.

Frische Frühlingsrolle

Fresh Summer Rolls Frühlingsrollen aus Vietnam
© Adpic

In der vietnamesischen Küche wird Reispapier z.B. für die Frühlingsrolle Goi Cuon Tom Thit oder auch Fresh Summer Rolls genannt verwendet und begeistert auch über die Landesgrenzen hinaus Liebhaber der asiatischen Küche. Die Besonderheit der vietnamesischen Frühlingsrollen:  Sie werden nicht gebraten oder frittiert, sondern frisch zubereitet und können als Vorspeise oder leichte Snacks für Zwischendurch genutzt werden. Mit Minze, Eisbergsalat, Karotten und frischen Shrimps gefüllt und umhüllt von Reispapier, können sie mit Erdnuss- oder Chilisoße serviert werden.

Banh Trang Nuong – Vietnamesische Pizza

Reispapier-Pizza aus Vietnam
© Unsplash

Nicht nur in den Fresh Summer Rolls kann Reispapier punkten auch im Banh Trang Nuong, einer vietnamesischen Pizza wird diese Zutat genutzt. Die trendige Street Food Pizza ist ganz einfach zuzubereiten: Reispapier wird als Pizzaboden genutzt, darüber werden Chili oder andere Saucen nach Wahl, Röstzwiebel, Käse, Schnittlauch sowie etwas Butter gegeben. In Vietnam wird die Reipapier-Pizza meist auf der Straße auf einem offenem  Holzkohlegrill zubereitet, sie kann jedoch auch im Ofen oder der Pfanne gebacken werden.

Bánh Tráng Trộn – Reispapier Salat 

Reispapier-Salat
©Pixabay

Was als Snack für College Studenten, die knapp bei Kasse sind begann, ist heute ein beliebtes Street Food Gericht in Vietnam: Der Reispapier-Salat. Der Salat besteht aus unterschiedlichen Gemüse-Sorten, Fleisch, Fisch und natürlich Reispapier. Oft werden auch hart gekochte Eier hinzugefügt. Alle Zutaten werden zusammen mit einer Soße aus vermengt. Das Gericht wird traditionell mit Stäbchen aus einer Plastiktüte gegessen und ist im Süden Vietnams an jeder Straßenecke zu finden.

Banh Uot Thit Nuong – Rindfleisch in Reispapier 

Summer Rolls ei
© Pixabay

Die Banh Uot Thit Nuong weisen viel Ähnlichkeit mit den Springrolls auf, jedoch sind sie eine Spezialität für sich. Sie sind mit Rindfleisch gefüllt und mit diversen frischen Kräutern wie Korriander, Minze und Basilikum gewürzt. Um dem Fleisch das besondere Etwas zu geben wird es in einer Marinade aus Zitronengras, Fischsauce und braunem Zucker eingelegt. Damit das Fleisch die Aromen der Sauce besonders gut aufnehmen kann, wird es meist am Vortag eingelegt und muss am Folgetag nur noch angebraten werden. Das Reispapier wird mit dem, in dünne Scheiben geschnittenem, Schweinefleisch und anderen gemüsebasierten Zutaten gefüllt und zu kleinen Rollen verarbeitet. Die Reispapierrollen werden meist mit einem Dip serviert.

Bot Chien – Reisteigbällchen

© Phuong-Huy/Wikimedia

Auch aus Reismehl hergestellt wird Bot Chien. Es gehört zu den beliebtesten Gerichten in Ho Chi Minh City, ob als Snack in der Mittagspause oder nach einer durchzechten Nacht. Bot Chien sind knusprig gebratene Stücke aus Reisteig mit Ei. Serviert wird es mit frischer Papaya, Schallotten, Frühlingszwiebeln, Chilli und Reisessig.

Ähnliche Beiträge

Menü