Snack sells – Bericht von der snack 2016

http://snackconnection-marktplatz.de/wp-content/uploads/2016/09/Wissen-was-snackt-snackwelt-snackkongress-340.jpghttp://snackconnection-marktplatz.de/wp-content/uploads/2016/09/Wissen-was-snackt-snackwelt-snackkongress-340.jpghttp://snackconnection-marktplatz.de/wp-content/uploads/2016/09/Wissen-was-snackt-snackwelt-snackkongress-340.jpghttp://snackconnection-marktplatz.de/wp-content/uploads/2016/09/Wissen-was-snackt-snackwelt-snackkongress-340.jpghttp://snackconnection-marktplatz.de/wp-content/uploads/2016/09/Wissen-was-snackt-snackwelt-snackkongress-340.jpg
Snack sells – Bericht von der snack 2016

Unter dem Motto „Snack sells: Mobiler. Besser. Vielfältiger“ tagte am 6. und 7. September der Jahreskongress rund um das Geschäft mit den kleinen Mahlzeiten auf der snack 2016. snackconnection war für Sie dabei und hat den interessierten Fachbesuchern auch Produkte und wichtige Trends vorgestellt.

Begleitet wurde der Kongress durch über 20 Aussteller auf der snackexpo. Vom Aufstrich bis zur Zubereitungstechnik waren Anbieter vertreten. snackconnection war mit einem Stand vor Ort und präsentierte Käseprodukte von Fromka, frisch gepressten Orangensaft, Kartoffelprodukte und einige Gerätelösungen, die alle auf das Systemgeschäft ausgerichtet sind.

Trends & Treiber

Nach der Begrüßung durch das neue Moderatoren-Team Andrea Lottmann und Nadja Schuppli-Herter hat Gretel Weiß, Herausgeberin food-service / Foodservice Europe & Middle East, wie gewohnt die Veranstaltung mit ihrem diesjährigen Vortrag „Der Außer-Huas-Markt in Deutschland 2016+“ eröffnet. Die zunehmende Sehnsucht nach Frische, Wohlfühlatmosphäre und Individualität wurden als ernst zu nehmende Trends genannt. Tempo bei der Essensaufnahme überwiegt der Entspannung. Nicht der schön gedeckte Tisch, sondern gute Verpackungslösungen sind gefragt. „Das Essverhalten ist immer mehr durch Funktion geprägt, weniger durch Vergnügen“ so Weiß. Der Trend zu immer mehr Snacking ist ungebrochen. Es gibt nicht mehr den einen Hauptanbieter von Snacks, das Geschäft verteilt sich auf immer mehr POS und breitet sich unaufhaltsam auch in Kantinen und bei Event-Caterern aus.

Deutschland ist Snack-Europameister

Jochen Pinsker von der npd Group lieferte den Faktencheck zum Snackmarkt. Mit 22% führt Deutschland die Europa-Rangliste beim Snack-Anteil an. In den anderen Staaten beträgt der Snack-Anteil nur 18%. Ob Sandwich, Wrap, Burger oder Obstsalat, „gesnackt“ wird hauptsächlich mittags. Bäcker haben mit 28% den größten Anteil am Snackgeschäft und wachsen weiter kräftig, aber Supermärkte verzeichnen ebenfalls starke Zuwächse.

Zukunft den Insekten

Warum Insekten in Zukunft wohl häufiger auf dem Speiseplan stehen werden und warum es als neues Superfood gilt erklärte Marc Ditschke, Geschäftsführer bei Ditschke Insekten Hamburg UG. Insekten enthalten viele wichtige Nährwerte. „Grillen kommen auf einen sensationellen Proteinanteil von 69%. Dabei haben sie keine Kohlenhydrate und somit auch keinen Zucker. Die ideale Ernährung für Sportler!“ so Ditschke im Interview mit snackconnection. Abgesehen davon überwiegen die Vorteile für unsere Umwelt: „Pro Kilogramm Wachstum produzieren Schweine zehnmal so viel an Treibhausgasen wie Insekten“. Wer sich traute, konnte dann auch gerne mal probieren, wie Heuschrecken, Grillen und Madenwürmer schmecken. Das Interesse in der Kaffeepause am Nachmittag war groß.

Markt und Konsum im Umbruch

In weiteren interessanten Vorträgen wurden die Themen Superfood, Nachhaltigkeit, der anhaltende Burger-Trend und Liefer-Konzepte beleuchtet. Markt und Konsum sind weiterhin im Umbruch. Wir gehen nicht mehr zum Essen, sondern das Essen kommt zu uns: alles wird geliefert! Vor den Augen des Konsumenten frisch zubereitete, Sandwiches, Pizza, Pasta, Burger und Sushi bestimmen vielerorts den Snack-Alltag. Wie man sich mit einem hochwertigen Snack-Angebot auf Food-Trucks erfolgreich am Markt durchsetzen kann, beschrieb Jochen Manske, Geschäftsführer der Lunch-Karawane, anhand der drei Erlössäulen Mittagsgeschäft, Events und Catering.

Convenience trifft Individualität

Wir haben keine Zeit mehr zum Essen oder nehmen sie uns einfach nicht. Wir sind ungeduldiger geworden, konsumieren mehr unterwegs, weil wir mehr unterwegs sind. Essen öfter mehr zwischendurch und nebenbei. Andererseits wollen wir weniger Massenware, mehr Individualität, alles frisch zubereitet und nur für uns gemacht. Wir möchten das Gefühl haben, einzigartig zu sein. Wir mischen wir uns die Zutaten so, wie wir es mögen, ob bei der Online Bestellung oder vor Ort, z.B. die gewünschte Salatkombi und das Dressing nach Wahl!

Digitalisierung und Vernetzung:

Die veränderten Konsumgewohnheiten machen vor allem auch eine Veränderung in der Kommunikation notwendig! Wie und womit erreichen Sie Ihre Kunden, wie durchdringen Sie heute mit Ihrer Message? Jochen Pollotzek, Geschäftsführer von Kamps, schilderte eindrucksvoll, wie das Unternehmen neue Wege der Kommunikation beschreitet, um seine Marke zu verjüngen und die junge Kundengruppe emotional zu erreichen. Die Inszenierung erfolgt über Events und soziale Medien, mit Kampagnen-Titeln wie „Ofen-Air-Tour“ und „Gebäckstreet-Boys“. So werden Bestseller wie z.B. der „Weckmann“ mit Poetry-Slam aufmerksamkeitsstark bespielt.

Gesundheit:

Wir konsumieren bewusster. Wir achten mehr auf das was wir essen und wo es herkommt und verstehen den Zusammenhang zwischen Essen und Gesundheit besser. In diesen Kontext passte auch der Vortrag von Bea Schulz, Juryvorsitzende der Free-From-Food-Awards, die weiterhin viel Luft nach oben für Produkte für Menschen mit dem Wunsch auf Verzicht bestimmter Inhaltsstoffe voraussagt.

Yes, vegan!

Dass fleischlose Ernährung immer beliebter wird, beweist die steigende Anzahl der Veganer und Vegetarier in Deutschland. Der wachsende Trend spiegelt sich mittlerweile in allen Gastronomie-Bereichen wider. Auch in den meisten Snack-Theken und To-Go-Shops gibt es vegetarische und vermehrt auch vegane Angebote zu finden, weil die Anzahl der Flexitarier, also derjenigen Menschen, die ab und zu bewusst auf Fleisch verzichten, steigt. Das spürt auch Jan Bredack von der veganen Supermarktkette Veganz, der zwar bisher nur 7 eigene Filialen in Deutschland betreibt, mit seinen eigenen Produkten aber europaweit präsent ist und die Anzahl der veganen Produktkategorien sukzessive ausbauen will.

Zufriedene Gewinner der snackconnection-Verlosung

Im Vorfeld der Veranstaltung hat snackconnection drei Kongresskarten verlost. Das Fazit der glücklichen Gewinner lautet wie folgt:

„Es hat mir wirklich gut gefallen. Interessante Themen wurden sowohl im großen Plenum als auch im persönlichen Gespräch diskutiert. Neben der Präsentation von spannenden Einblicken in Unternehmen, erfrischenden Sichtweisen und innovativen Zukunftstrends ermöglichte der Kongress das Netzwerken in entspannter Atmosphäre.“ Thomas Deelmann, Produkt Management, BackWerk Management GmbH

„Die zwei Tage waren äußerst informativ und haben einen noch weiter über den Tellerrand gucken lassen. Gerade die Vorträge über die neue Superfood Bewegung waren für mich relevant, da wir momentan neue Produkte entwickeln, die darauf ausgerichtet sind. Die Stimmung während und nach der Veranstaltung war durchweg positiv und man konnte gut neue Kontakte knüpfen. Alles in allem war es eine äußerst gelungene Veranstaltung.“ Daniela Schultze, Marketing/ Export, Point of Food Lebensmittelvertriebsgesellschaft mbH

„Der Snackkongress ist nicht nur ein Treffen zuhörender Unternehmer und Verantwortlichen, es ist ein gelungener Treffpunkt für Personen mit Spaß am Erfahren und Austauschen.“ Christian Kolb, Geschäftsführer, Wiesenlust Kolb & Kolb

Save the date: snack 2017

Unser Fazit: Die beschriebenen Trends beeinflussen den Snack-Markt positiv und das Potenzial für Wachstum ist weiterhin groß. Auf der snack 2016 gab es spannende und aktuelle Themen an zwei kompakten Tagen. Die Veranstaltung war wieder ein sehr gelungener Branchen-Treffpunkt mit vielen Möglichkeiten, sich neue Impulse zu holen und in entspannter Atmosphäre den intensiven Austausch mit Marktteilnehmern zu führen. snackconnection ist nächstes Jahr sicher wieder dabei. Am 5./6. September 2017 findet die snack 2017 wieder im Steigenberger Airport Hotel in Frankfurt am Main statt.

 Facebookmail