Food to Go Snacks salat

Snacking Studie – was treibt den Markt an?

Gastro Trends

Um zu verstehen, wie die Pandemie das Snackverhalten beeinflusst hat, führte Glanbia Nutritionals 2021 eine Verbraucherbefragung in Großbritannien, Frankreich und Deutschland zu den Snacking-Gewohnheiten durch.

Ablenkung und Energieboost sind Haupttreiber

Frau Yoga Smoothie
© Adpic

Die Ergebnisse zeigen, dass 38 % der Verbraucher in Europa häufig snacken, wenn sie sich langweilen, während 50 % snacken, um Stress oder Frustration zu bewältigen. Ablenkung ist also ein wesentlicher Grund um zu snacken. Gleichzeitig ist ein hoher Energielevel für viele europäische Verbraucher ein wichtiger Grund zwischendurch etwas zu essen. So geben beispielsweise 42 % der Verbraucher an, dass sie nach anstrengenden Aktivitäten snacken, um neue Energie zu tanken, und 26 % essen den ganzen Tag über, um ihre Aufmerksamkeit oder Konzentration zu steigern. Snacks, die diese Bedürfnisse befriedigen, enthalten oft wichtige Nährstoffe wie Proteine, Vitamine, Mineralien und/oder funktionelle Inhaltsstoffe wie Koffein oder pflanzliche Stoffe.

Snacks als gesunder Ersatz für Mahlzeiten

Bowl vegan Spinat-Hummus
© Pexels

Snacking spielt ebenfalls eine wichtige Rolle bei der täglichen Ernährung vieler Verbraucher: 33 % der Europäer nutzen Snacks, um Kalorien im Rahmen des Gewichtsmanagements zu kontrollieren und 22 % um ihren Energiebedarf während des Tages zu decken. Verbraucher, die Snacks als Teil Ihrer täglichen Ernährung nutzen, bevorzugen Lebensmittel und Getränke aus Vollkornprodukten, Ballaststoffen, Proteinen und gesunden Fetten – insbesondere mit wenig Zucker.

Vegane Produkteinführungen in ganz Europa im Aufwärtstrend

Sandwich Falafel Paprika vegan
© Pexels

Vegane Produktlaunches nehmen in ganz Europa weiter zu. Der Prozentsatz neuer Lebensmittel und Getränke mit einem veganen Claim, die in Europa auf den Markt kommen, hat sich zwischen 2014 und 2020 vervierfacht und ist von 3 % auf 12 % gestiegen. Deutschland hatte 2020 mit 22 % den höchsten Anteil an neuen veganen Produkten, gefolgt von Großbritannien mit 19 %, den Niederlanden mit 14 % und Spanien mit 10 %.

Vieles spricht dafür, dass die COVID-Pandemie der pflanzlichen Ernährung einen Auftrieb gegeben hat. Mintel berichtet, dass 13 % der Verbraucher in Deutschland angeben, dass die COVID-Pandemie eine vegane Ernährung für sie attraktiver gemacht hat. Zwei von fünf deutschen Verbrauchern stimmen zu, dass die Pandemie zeigt, dass die Menschen weniger Tiere essen sollten. Laut FMCG Gurus plant einer von fünf deutschen Verbrauchern, seine Ernährung in Zukunft auf mehr pflanzliche Lebensmittel umzustellen.

Größtes Potential für Snacks mit gesundheitlichen Zusatznutzen

Sandwich Kicherbsen Sprossen
© Adpic

Die Pandemie hat zwar Auswirkungen wie und wo wir snacken. Aber egal ob wir vermehrt zu Hause oder unterwegs snacken, eine Kleinigkeit zwischendurch zu Essen ist weiterhin sehr beliebt. Für mehr als die Hälfte der Verbraucher weltweit ist ein Snack entweder eine kleine Zwischenmahlzeit oder etwas, das einen Energieschub gibt. Das größte Potential in der Zukunft haben Snacks, die einen gesundheitlichen Zusatznutzen, wie z. B. Proteine, bieten.

 

Weitere relevante Snacktrends finden Sie in unserem kostenlosen E-Book

Snacktrends

Ähnliche Beiträge:

 

Ähnliche Beiträge

Menü