Baguette To Go unterwegs essen gesund Papierverpackung

Unterwegs schnell & gesund frühstücken mit Backwaren

Convenience Food

Durch die veränderten Essgewohnheiten wird das Frühstück immer häufiger außer Haus konsumiert. Dabei kann es für den Konsumenten manchmal gar nicht schnell genug gehen. Gesund und schnell zu frühstücken ist aber manchmal nicht so einfach. Wieso ein ausgewogenes Frühstück wichtig für den Tag ist und wie Sie Ihren Kunden mit Backwaren & Co. ein schnelles und gesundes Frühstück zubereiten lesen Sie hier.

Warum gesund frühstücken?

Frühstück gesund Waffel Kaffee Joghurt Salat Obst

© Pixabay

Ein gesundes Frühstück am Morgen stillt nicht nur den Hunger, sondern füllt auch die über Nacht aufgebrauchten Energiereserven wieder auf und bringt den Stoffwechsel in Schwung. Um Power für den Tag zu haben, ist es aber umso wichtiger, dass es sich dabei um ein gesundes und ausgewogenes Frühstück handelt. Dabei sollte sich das Frühstück im besten Fall aus vier Komponenten zusammensetzen: Energie, Eiweiß, Vitamine und Flüssigkeit. Diese Elemente in ein leckeres und dazu schnelles Frühstück einzubauen fällt vielen schwer. Hier finden Sie zahlreiche hilfreiche Ideen für ein gesundes Frühstück.

Mit dem richtigen Brot zu mehr Energie

Brot Backwaren Getreide Vollkorn

© Unsplash

Das Mischbrot ist mit Abstand das beliebteste Brot der Deutschen.* Auch das „Brot des Jahres 2019“ ist ein Mischbrot: Das Mischbrot aus Roggen- und Weizenmehl siegt vor 3.200 anderen Brotspezialitäten, die es hierzulande gibt. Bei der Anzahl an Brotsorten ist es schwer herauszufiltern welches Brot nun zu einem gesunden Frühstück passt. Als am gesündesten gilt das Vollkornbrot, welches bei den Deutschen auf Platz 4 der Beliebtheitsskala landet.* Es überzeugt mit fünfmal so viele Ballaststoffen wie Weißbrot und ist damit ein echter Energielieferant. Neben seinem hohen Eiweißgehalt überzeugt das Brot auch mit vielen weiteren gesunden Nährstoffen. Natürlich sind auch Vollkornbrötchen für einen gesunden Frühstücks-Snack geeignet. Allgemein lässt sich sagen: dunkles Brot enthält mehr Nährstoffe als helles Brot. Neben dem Vollkornbrot gibt es noch zahlreiche Alternativen wie Pumpernickel oder Mehrkornbrot. Backwaren mit Superfoods wie Kürbiskern, Chia oder Leinsamen sind ebenfalls große Energielieferanten.

Individualität mit dem richtigen Aufstrich

Stulle Schwarzbrot Hummus Obst

© Pixabay

Die Kombinationsmöglichkeiten mit Brot und Belag sind unendlich vielseitig. Wir stellen Ihnen einige Ideen vor, mit denen Sie Ihr Angebot an gesunden Frühstückssnacks erweitern können. Dabei ist es wichtig ein gutes Gleichgewicht zwischen Convenience und Individualität zu finden. Das schaffen Sie zum Beispiel mit individuellen Aufstrichen. Oft wird Butter oder Remoulade verwendet. Gesündere Alternativen, die den Bedarf an Eiweiß & Co. Füllen, sind neben bekannten Varianten wie Hummus und Avocado auch die Sesampaste Tahin oder eine Kichererbsen-Creme, die sich aus klassischem Hummus und gekochten Kichererbsen zusammensetzt. Auch Pesto macht sich gut als Brotaufstrich: Während würzige Varianten sich eher für das Mittagsgeschäft eignen, sind Kreationen wie Spargel-Ananas oder Pistazien-Apfel perfekt für das Brot am Morgen. Für süße Beläge sind Trendzutaten wie die Schwarze Sapote oder Cashewbutter passend; die sind nicht nur lecker, sondern auch vegan.

Gesunder Belag für das Frühstück To Go

Sandwich Baguette Tomate Mozzarella gesund Brötchen

© DJfoodstyling

Das Zusammenspiel von Brot, Aufstrich und Belag ist entscheidend für den Geschmack und beeinflusst so die Kaufentscheidung des Kunden. Dabei muss der Belag genauso überzeugen wie die Backwaren selbst, denn nur so entscheiden sich die Kunden für einen To Go Snack. Um bei einem gesunden Frühstück nicht auf beliebte Beläge wie Wurst & Käse zu verzichten, eignen sich fettarme Alternativen. Lachsschinken, Geflügel-Aufschnitt oder sogar Roast,- und Corned Beef für deftige Varianten eignen sich als Wurst-Alternative. Hüttenkäse oder Weichkäse wie Neufchâtel gehören zu den gesunden Käse-Sorten. In Kombination mit saisonalem Gemüse wie Süßkartoffel, Spargel oder Kürbis entsteht ein individueller Backwaren-Snack. Toppings wie Kresse, Sesam oder Granatapfelkerne runden das Brot ab und machen daraus einen optischen Hingucker. Wichtig ist außerdem, dass das Brot praktisch für unterwegs ist. Sandwich-Varianten eignen sich daher besser für To Go als die klassische Stulle, da die beiden Brothälften den Belag besser zusammenhalten. Mit Papier umwickelt kann der Snack transportiert und einfach unterwegs gegessen werden.

Das könnte Sie auch interessieren:

 

* Statista 05.2019, Absatzverteilung von Brot in Deutschland nach Sorten in den Jahren 2010 bis 2018

Ähnliche Beiträge

Menü