Burger Avocado Tomaten |snackconnection

Die Top 4 Lieblingssnacks der Deutschen

Gastro Trends

Die Essgewohnheiten der Deutschen stellen sich regelmäßig um. Snacks oder kleine Mahlzeiten  für zwischendurch ersetzen immer mehr die Hauptmahlzeiten. 65 % essen mindestens einmal in der Woche außer Haus, 45 % sogar täglich, so die Ergebnisse einer Umfrage von YouGov. Dies ist unter anderem eine Konsequenz von wandelnden gesellschaftlichen Trends. Und die Frage, wie man sie am einfachsten in das Sortiment integriert, ist allgegenwärtig. Im Gegensatz dazu sind Currywurst, Pizza, Burger und Döner bereits langjährige Verkaufsschlager in der deutschen Snack-Gastronomie. Ob klassisch oder neu interpretiert, lassen sich diese vier Lieblingssnacks leicht in Ihr Sortiment integrieren.

Currywurst – geliebt nicht nur in Berlin

Currywurst mit Pommes
© Pixabay

Pro Minute werden in Deutschland 1.517 Currywürste verkauft.* Das sind 2,2 Millionen Würstchen am Tag, allein in Deutschland. Die Currywurst ist und bleibt wohl erstmal Spitzenreiter unter den beliebtesten Snacks der Deutschen. Das Geheimnis der Currywurst ist einfach: Sie erfüllt alle relevanten Faktoren für einen guten Snack. Dazu zählt die Mobilität, die Currywurst auch unterwegs zu verzehren und der Möglichkeit, aus einer Komponente mit Hilfe von Beilagen ein ganzes Gericht zu schaffen. Aber auch die Wandelbarkeit zählt dazu. Um dem Trend nach gesundem Essen gerecht zu werden kann man die Currywurst mit einem leichten Mango-Chutney anbieten oder einen Currywurst-Gemüsespieß. In der Systemgastronomie wie auch in der Betriebsverpflegung ist die Currywurst ein Dauerbrenner. Und auch auch vegetarische und vegane Varianten werden immer mehr angeboten. Zuletzt kam mit der Incredible Bratwurst von Garden Gourmet ein weiterer fleischfreier Vertreter hinzu.

Pizza To Go für den kleinen Hunger zwischendurch

Doch nicht nur die Currywurst, sondern auch die Pizza findet im to go-Geschäft reißenden Absatz. Der italienische Klassiker für den Hunger zwischendurch eignet sich für alle Gastronomie-Typen im to go-Bereich und wird vor allem gerne heiß verzehrt. Schnell im Ofen zubereitet und in die passende Verpackung für unterwegs eingepackt, ist der vielseitige Pizza-Snack fertig. Mit unterschiedlichen Zutaten wie z.B. Lachs oder Curryketchup belegt, ist Pizza hervorragend wandlungsfähig und kommt als vegetarische oder vegane Variante genauso gut bei den Kunden an, wie Variationen mit der klassischen Salami oder Schinken. Auch als Convenience Pizza im Handmade Style für eine einfache und schnelle Zubereitung oder in unterschiedlichen Formen wie z.B. als Calzone Teigtasche oder als Barchetta, aus Focaccia-Teig als geformte Schiffchen können Gastronomen mit kreativen Pizza-Snacks Kunden überraschen.

Burger – von klassisch bis vegan

Burger mit Zwiebel
© Fotolia

Currywurst und Pizza erhalten nach heutiger Entwicklung Konkurrenz von einem anderen, sehr vielseitigen Snack – dem Burger. Er erfreut sich dank der Foodtruck-Kultur und steigender Anzahl von Burger-Restaurants an großer Beliebtheit. Ebenso wie Currywurst und Pizza besteht der Burger nicht nur aus einer Komponente. Die Vielseitigkeit und die Abwechslung machen den Burger so beliebt. Es fängt bereits beim Brötchen an: Mehrkorn, Weizenbrötchen oder doch lieber die vegane Variante? Die Entscheidung des Patties fällt ebenfalls nicht leicht, denn mittlerweile belegt man den Burger nicht nur mit Rindfleisch, sondern auch mit Hühnchen oder vegetarischen Patties aus Sonnenblumenkernen sowie einer Vielzahl von Gemüsesorten. Von der Saucenvielfalt und anderen Zutaten, die den Burger noch perfektionieren, braucht man gar nicht erst anfangen, denn die Auswahl ist riesig. Neben den klassischen Burger-Saucen können fruchtig-scharfe Saucen, würzige Relishes oder auch eine cremige Guacamole den für Abwechslung sorgen.

Döner – gesündere Alternative zu Pizza, Burger & Currywurst

Vegetarische Döner in Pita Brot
© Adpic

Ein weiterer Liebling als Snack für zwischendurch ist der Döner. Trotz vieler Fleischskandale erfreut er sich weiterhin großer Beliebtheit. Zumal es immer mehr Döner Konzepte gibt, die auf 100% qualitativ hochwertiges Fleisch vom Lamm, Rind oder Geflügel ohne Farb-, und Geschmacksstoffe setzen, kombiniert mit frischen Salaten und Gemüse. Der Döner Kebab zählt gleich aus mehreren Gründen zu den beliebtesten Fastfood-Gerichten in Deutschland. Er ist fast überall erhältlich, schnell zubereitet und ausgesprochen vielfältig. So kann der Kunde die Zusammensetzung des Döners individuell an seine Geschmacksvorlieben anpassen, indem er die einzelnen Zutaten auswählt. Darüber hinaus ist ein Döner Kebab gesünder und kalorienärmer als beispielsweise eine Currywurst mit Pommes. Shop in Shop Konzepte für Döner, wie Green Kebab machen es bspw. der Handelsgastronomie leicht, Döner in ihr Snackangebot einzubinden.

 

*kaufda

Ähnliche Beiträge:

Menü