Auf dem Bild ist ein Taschenrechner zu erkennen, der einen Löffel ausbalanciert, auf dem auf der einen Seite eine Kartoffel und auf der anderen Seite mehrere Münzen liegen. Im Hintergrund sind Münzen und ein Geldschein zu sehen, die auf Zetteln liegen.

Zeit ist Geld: Mehr Profit mit der richtigen Gerätetechnik

Schnelligkeit in der Gastronomie ist wichtig, egal ob im Take-Away-Geschäft, zu den Stoßzeiten oder für die Kundschaft vor Ort: Denn nur wer schnell leckere Snacks zubereitet, hat zufriedene Kunden und kann einen höheren Durchlauf pro Stunde generieren. Neben den wichtigen Ablauffaktoren wie Planung, Organisation und Kontrolle für eine effektive Snack-Produktion spielt die richtige Gerätetechnik eine entscheidende Rolle.

Frische Zubereitung der Snacks, die der Kunde sehen kann

Auf dem Bild ist eine Froschfigur, die als Kellner angezogen ist, zu sehen. Neben der Figur steht ein Herd in Miniaturform. Auf dem Herd befindet sich eine Pfanne, sowie ein Topf.Immer beliebter wird die Integration von Gastro-Geräten für die Snack Zubereitung und auch Backöfen hinter der Ladentheke. Die Kunden können ihren Snack so live erleben und sich von der Frische der Zubereitung überzeugen. Während die Vorfreude des Kunden beim Warten auf sein zum Beispiel frisch getoastetes Panini steigt, ist ein weiterer Vorteil, dass sich durch die Zubereitung ein leckerer Duft im Laden verbreitet, der Kunden anlockt und zu Impulskäufen anregt.

Das passende Gastro-Gerät finden

Auf dem Bild sind verschiedene Sandwicharten zu erkennen, die in einem Regal liegen. Sie sind mithilfe von Schildern mit Namen und Preisen gekennzeichnet.Eine wichtige Entscheidung liegt bei der Auswahl des passenden Gerätes für das eigene Angebotssortiment. Es sollte sich also zu aller erst die Frage gestellt werden, welche Arten von Snacks bereits im Sortiment sind und wo weiteres Potenzial im Snack-Geschäft sein könnte. Da der Platz im Betrieb in der Regel nur begrenzt ist, geht es nun darum, das passende Gerät für die optimale Zubereitung zu finden. Neben der Effektivität des Gerätes, sollte das qualitative Ergebnis bei der Entscheidung nicht außer Acht gelassen werden.

Vom Kontaktgrill bis zum „Alleskönner“

In der Welt der Gerätetechnik gibt es von dem einfachen Kontaktgrill bis zum „Alleskönner“ eine große Auswahl. Je nach Art der angebotenen Snacks wird zum Beispiel entweder nur ein Kontaktgrill zum Erhitzen und Grillen des Sandwich-Snacks benötigt, eine Fritteuse für die etwas aufwendigeren Snacks to go wie zum Beispiel Pommes Frites, Currywurst und Burger oder ein richtiger Backofen für Snacks aller Art wie zum Beispiel leckere Quiche, Flammkuchen und asiatische Snacks. Wer weniger Platz hat, kann auf die praktischen Kombi-Geräte zurückgreifen. Speziell für diese Bedürfnisse hat zum Beispiel Welbilt mit dem Merrychef eikon e2s einen Gerätetypen, passend für jeden Gastronomietypen entwickelt.

Bei wem es besonders schnell gehen muss, für den ist zum Beispiel der Hybridofen von Electrolux, der High-Speed-Panini Grill genau das richtige Gerät. Durch die Kombination von einer gerillten Kontaktheizplatte mit einem Infrarot-Heizkörper und integrierter Mikrowellentechnik, lassen sich Sandwiches innerhalb von 40-60 Sekunden zubereiten.
Neben der passenden Snack-Technik für das bestehende Sortiment, kann sich außerdem eine Erweiterung durch praktische Helfer, wie zum Beispiel eine Saftpresse verkaufsfördernd auswirken.

Step by Step zur passenden Gerätetechnik

Auf dem Bild sieht man eine Waffel auf der sich Puderzucker, Himbeeren und Johannisbeeren befinden. Neben der Waffel auf dem Teller befindet sich Sahne.Auf der Suche nach der richtigen Gerätetechnik, stolpert man über zahlreiche Kriterien, die Einfluss auf die Kaufentscheidung haben. Wobei es vorkommen kann, dass einige einem erst nach dem Kauf bewusst werden. Für eine gezielte Kaufentscheidung der richtigen Gerätetechnik, sollten Sie sich folgende sieben Fragen beantworten, die Ihnen bei der Entscheidung helfen.

1. Wofür brauche ich das Gerät am meisten?
2. Wie soll das Sortiment in Zukunft aussehen?
3. Wo im Laden benötige ich das Gerät am meisten?
4. Wie ist die Beschaffenheit des Ladens? (Anschlüsse, etc.)
5. Brauche ich mehr als ein Gerät?
6. Wie unkompliziert und schnell lässt sich das Gerät bedienen?
7. Was ist das Ziel der Anschaffung: Reduzierte Verbrauchskosten oder Umsatzsteigerung?

Hier passende Geräte entdecken





Das könnte Sie auch interessieren:

Frische & gesunde Mahlzeiten
Nachhaltigkeit in der Gastronomie
Der neue Kombidämpfer von Convotherm
Herzhafte Gourmet-Stangen

Ähnliche Beiträge

Menü
To Go Verpackungen
Jetzt gratis E-Book herunterladen mit praktischen Tipps und Beispielen
Mit dem Download des E-Book To Go Verpackungen erhalten Sie auch unseren kostenlosen zweiwöchigen E-Mail Newsletter snackletter. Dieser enthält interessante Informationen rund um das Thema Snacks. Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden. Ihre Daten werden nach Beendigung des Newsletter-Empfangs innerhalb von drei Monaten gelöscht. Durch Absenden der von Ihnen eingegebenen Daten willigen Sie in die Datenverarbeitung ein und bestätigen unsere Datenschutzerklärung. 
close-link
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
OK
To Go Verpackungen
Jetzt gratis E-Book herunterladen mit praktischen Tipps und Beispielen
Mit dem Download des E-Book To Go Verpackungen erhalten Sie auch unseren kostenlosen zweiwöchigen E-Mail Newsletter snackletter. Dieser enthält interessante Informationen rund um das Thema Snacks. Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden. Ihre Daten werden nach Beendigung des Newsletter-Empfangs innerhalb von drei Monaten gelöscht. Durch Absenden der von Ihnen eingegebenen Daten willigen Sie in die Datenverarbeitung ein und bestätigen unsere Datenschutzerklärung. 
close-link