Burger mit Roter Beete und Avocado Sauce

Der Burger überzeugt mit Facettenreichtum

Durch die verschiedenen Komponenten können Burger fast jedem Food Trend folgen. Ein saftiger Rindfleisch-Patty mit Tomate, Salat und Zwiebeln zwischen einem krossen Sesambrötchen – so stellt man sich einen klassischen Burger vor. Wo Burger früher vergleichsweise einfach aufgebaut waren, verliert man heutzutage schnell mal den Überblick bei all den individuellen Burger-Varianten. Ob Brötchen, Patty oder Belag – jedes einzelne Element eines Burgers hat Potenzial für zahlreiche Variationen.

Auf das richtige Brötchen kommt es an

Vollkorn Burger mit Feta und Tomaten

© Adobe Stock

Die Basis für einen leckeren Burger ist das Hamburgerbrötchen. Zwischen den zwei runden Brötchenhälften vereinen sich alle Zutaten eines Burgers. Neben dem typischen Sesambrötchen bieten sich eine Vielzahl an weiteren Brotalternativen für den Burger an. Für Kunden, die aus gesundheitlichen Gründen auf Weizenmehl verzichten, bieten sich Burger Buns aus Dinkelmehl an. Auch Vollkorn-Brötchen erfreuen sich bei gesundheitsbewussten Kunden großer Beliebtheit. Auch der Craft Trend macht vor Burgerbrötchen nicht halt. So gibt es Brötchen, die wie von handgemacht aussehen, hergestellt aus Sauerteig mit leckerer rustikaler Kruste. Eine etwas süßliche Variante stellt dagegen das das Süßkartoffelbrötchen dar. Auch das Laugenbrötchen wird immer beliebter. Der salzige Geschmack verleiht dem Burger eine ganz besondere Note.

Das Herzstück eines Burgers – das Patty

Burger mit Laugenbrötchen und Veggie Patty

© Adobe Stock

Das traditionelle Patty besteht aus Rindfleisch und wird in zahlreichen Qualitätsstufen und Grammaturen angeboten. Doch schon längst gibt es zahlreiche Varianten, die dem Rindfleisch-Patty das Wasser reichen können. Immer gern gegessen und voll im Trend: Pulled Pork Burger oder Chicken Burger. Da jedoch immer mehr Konsumenten auf Fleisch verzichten, setzten sich die vegetarischen Burger Patties immer mehr durch. Fast alle Burger Ketten bieten inzwischen vegetarische und vegane Burger mit Patties aus Fleischersatz an, die in Geschmack und Konsistenz immer weniger von ihrem fleischigen Pendant zu unterscheiden sind. Dabei wird der Fleischersatz aus verschiedenen pflanzlichen Proteinen hergestellt, wie z.B. Erbsenprotein oder Sonnenblumenhack. Statt Fleischersatz können vegetarische Patties auch aus Grillkäse, Mittelmeer-Gemüse oder Omelette bestehen. Zartes, geräuchertes, mariniertes Schweinfleisch für den Burger. Auch Pulled Chicken oder Pulled Turkey werden auf dem Burger immer beliebter. Ein weiterer Trend sind sogenannte Mischprodukte, bei denen ein Teil des Fleisches durch andere Zutaten ersetzt wird, z.B. durch Pilze, wie beim Salomon Two Soul Burger.

Leckere Extras

Eine wichtige Rolle beim Burger spielt auch der Käse. Neben dem klassischen Cheddar gibt es noch viele andere Käsesorten, die man auf den ersten Blick nicht auf einem Burger vermutet. Camembert, Blauschimmelkäse oder Schmelzkäse sind vielleicht nicht die offensichtlichste Wahl, sie geben dem Burger aber eine ganz spezielle Note. Neue Geschmacksaromen bringt neben dem Käse auch das Gemüse mit sich. Während zu schmelzendem Käse eher etwas Knuspriges wie zum Beispiel Röstzwiebeln oder Nüsse passen, kombiniert man zu einem Scheibenkäse eher gegrilltes Gemüse und Salat. Immer beliebter auf dem Burger wird auch Obst.  „Burger Hawaii“ mit einer Scheibe Ananas, oder sogar Pfirsiche und Birnen – die Variationsmöglichkeiten sind vielfältig.

Burger-Sauce als i-Tüpfelchen

Burger_Chicken_snackconnection

© Pexels

Das Gleiche gilt auch bei der Hamburgersoße. Die Zutaten des Burgers können noch so lecker sein; ohne Sauce fehlt das gewisse Etwas. Ketchup und Mayo erfreuen sich seit Jahren großer Beliebtheit. Der Markt hat mittlerweile allerdings einiges mehr zu bieten als das. Angefangen bei Balsamico Ketchup, über Knoblauch-Mayo bis hin zur Ingwer und Wasabi-Mayonnaise – die beiden Klassiker lassen sich in zahlreiche Varianten umwandeln. Wichtig ist, zu dominanten Zutaten eher eine leichte Sauce zu wählen und zu leichten Zutaten ruhig eine starke, geschmackvolle Sauce. Eine rauchige Barbecue-Sauce ergänzt sich beispielsweise perfekt zu einem herben Burger mit Bacon und Käse.

Burger Beilagen – Mehr als nur Pommes

Kartoffelprodukte_ Pommes_Süßkartoffel_Mayonnaise_snackconnection

© Fotolia

Für viele gehören Pommes zu einer guten Burger-Mahlzeit dazu. Mittlerweile gibt es sie in zahlreichen Farben und Formen. Neben den Alternativen aus Süßkartoffeln oder Pastinaken, sind auch Mozzarella Fries eine tolle Alternative zur klassischen Pommes. Wer keine Möglichkeit hat seine Pommes zu frittieren, für den sind Ofen-Pommes eine gute Alternative. Pommes und Burger sind ein tolles Team – aber unschlagbar sind sie nicht. Bunte Salat-Variationen wie Spinat-Salat mit Paprikadressing oder klassischer Blattsalat, bieten eine frische Alternative. Besonders zu deftigen Burgern ist ein knackiger Salat eine tolle Option.

Tipps & Ideen für das erfolgreiche Geschäft mit Burgern finden Sie hier:

Themenwelt Burger

Ähnliche Beiträge:

Menü