Immer mehr Convenience

http://snackconnection-marktplatz.de/wp-content/uploads/2017/05/Bagel_Backwaren_Convenience-1.jpghttp://snackconnection-marktplatz.de/wp-content/uploads/2017/05/Bagel_Backwaren_Convenience-1.jpghttp://snackconnection-marktplatz.de/wp-content/uploads/2017/05/Bagel_Backwaren_Convenience-1.jpg
Immer mehr Convenience

Ready to cook, ready to heat, ready to eat. Klein, mittel, groß und in Sekundenschnelle zubereitet. Convenience Food gewinnt mehr und mehr an Bedeutung. Ein Grund: Die jüngeren Zielgruppen kaufen mehr Fertig- und Convenience-Artikel. Eine clevere Kombination aus fertigen Produkten, und frischen Zutaten kann Ihnen die Angebotsgestaltung einfacher machen.

Backwaren und Brot haben laut GFK in Deutschland eine Käuferreichweite von fast 100%. Im Warenkorb des deutschen Verbrauchers verlieren klassische Backwaren jedoch an Anteil. Der Grund: die jüngeren Zielgruppen kaufen weniger Einzelkomponenten und mehr Fertig- und Convenience-Produkte. Der Anteil an Convenience-Konsum nimmt laut GFK stetig zu. Convenience-Produkte von Leberkäs-Semmel bis Smoothies wachsen stark, das senkt die Nachfrage nach den einzelnen Komponenten deutlich. Der Anteil von Convenience liegt beispielsweise bei Backwaren, einem wichtigen Segment im Convenience-Markt, bei den jüngeren Zielgruppen schon bei fast 50%. Dass die Bedeutung von Convenience Food und speziell auch von Convienience Backwaren steigt, belegt auch die exklusive Studie des GDI, welche sieben gastronomische Trendthesen aufzeigt.

Kombination von Fertigprodukten und frischen Zutaten

Eine clevere Kombination aus fertigen Produkten, z.B. gekühlt oder tiefgekühlt und frischen Zutaten macht Ihnen die Angebotsgestaltung einfach. Nicht überall dort, wo Snacks angeboten werden ist die Lager- und Flächenkapazität ausreichend groß um alles frisch zuzubereiten, deshalb kann man sich mit einem guten Mix aus frischen und fertigen Komponenten sehr gut behelfen und leckere Snacks to go anbieten. Nutzen Sie beispielsweise fertige TK-Produkte und Böden für Flammkuchen oder Pizzen, wie z.B. von Point of Food, Maître Pierre oder Perplex, die Sie einfach mit frischen, saisonalen Zutaten belegen. Auch knackige Salate sind jetzt immer mehr gefragt. Dazu kann man fertige Salatmischungen verwenden, die man nach Wunsch des Kunden mit frischen Toppings ergänzt und verschiedene Dressings bereithält.

Die richtige Verpackung hilft!

Auch beim Verzehr unterwegs isst das Auge mit. Wenn Snacks in einer ansprechenden „Hülle“ verpackt sind, werden diese bevorzugter gekauft und der Kunde ist zufrieden. Diesem ist wichtig, dass die Snack-Verpackung praktisch ist und den Snack lange frisch oder warm hält. Nur wenn das Snack-Erlebnis in seiner ganzen Form zufriedenstellen ist, kauft der Kunde auch ein weiteres Mal. Denn, wer zufrieden is(s)t, kommt gern wieder. Außerdem bietet eine entsprechende Verpackung auch immer eine attraktive Möglichkeit, die eigene Marke zu bewerben.

Holen Sie sich weitere Anregungen rund um das Thema Convenience-Produkte:

Hot Potato Snack  

Kiri® DIPPI  

Pizza to go  

Mit Pide punkten  

Blätterteig-Snacks  

Individuelle Verpackungen  

Fix & Fertig Backwaren  

Backwaren Convenience  

Relishes und Soßen  

 Facebookmail