Kaffee To Go – ein profitables Zusatzgeschäft in der Außer-Haus Gastronomie

Wissenswertes & nützliche Tipps zum Thema Kaffee und Tee

Kuchen To Go – Take Away als Zusatzgeschäft

Kuchenschnittte mit Pflaumen Schokolade und Mandarinen

© erlenbacher

Zum leckeren Kaffee passt ein saftiger Kuchen als Schnitte mit Sahne oder mit Obst. Mit beliebten Geschmacksrichtungen wie Erdbeer-Sahne oder Mandarinen- Sahne können  Gäste beglückt werden. Das breite Kuchensortiment von Erlenbacher bietet für jeden Geschmack die passenden Produkte.  Weiter lesen…

Aktuelle Artikel zum Thema Kaffee & Tee

Wo wird wann wieviel und welcher Kaffe getrunken?

Im März und April 2020 stieg der Kaffeekonsum in Deutschland  um rund 3 Prozent im Vergleich zum gleichen Zeitraum in 2019. Kaffee ist mit einem jährlichen Pro-Kopf-Konsum von 166 Litern und 3,6 Tassen am Tag das beliebteste Heißgetränk der Deutschen und Aushängeschild der Gastronomie. Der Konsum im Außer-Haus-Markt ist einer der größten Margenbringer. Der deutsche Kaffeemarkt befindet sich seit vielen Jahren im Wachstum. Vor allem im Out-of-Home Markt steigt der Anteil an Kaffeetrinkern auf 21%. In den Bereichen Kaffee am Arbeitsplatz und in der Gastronomie spielen Spezialitäten mit Milch eine wichtige Rolle. Fast jede zweite verkaufte Tasse beinhaltet ein Kaffeegetränk mit Milch wie z.B. Cappuccino. Immer mehr Beliebtheit erlangt auch der entkoffeinierte Kaffee. Gerade unter der jüngeren Zielgruppe bevorzugen 15% einen Kaffee ohne Koffein, dicht gefolgt vom Kaffee mit zusätzlichem Geschmack wie Karamell Latte Macchiato. …weiter lesen.

Kaffee – ein Plus für das To Go Geschäft

Kaffee ist das Lieblingsgetränk der Deutschen und wird immer populärer: 89,1 % trinken ihn laut des Tchibo Kaffee Reports täglich – das sind rund drei Prozentpunkte mehr als im Vorjahr. Im Durchschnitt werden 3,6 Tassen am Tag getrunken. Da lohnt es sich Kaffee auch im To Go Geschäft anzubieten. Wir zeigen die neusten Kaffee-Trends für das To Go Geschäft, von Superfood Kaffee bis Nachhaltig. Nachhaltiger Kaffee © Pixabay Laut…
weiter lesen

Tchibo Kaffeereport 2020: Seelentröster mit gutem Gewissen

Kaffeebohnen mit Latte Macchiato
Kaffee ist das Lieblingsgetränk der Deutschen und wird immer populärer: 89,1 % trinken ihn täglich – das sind rund drei Prozentpunkte mehr als im Vorjahr. Im Durchschnitt werden 3,6 Tassen am Tag getrunken, bzw. 166 Liter pro Jahr und pro Kopf. Das ergab die repräsentative Umfrage unter mehr als 5.000 Kaffeetrinkern in Deutschland, die Tchibo zusammen mit brand eins und Statista für den Tchibo Kaffeereport 2020 durchgeführt hat. Schwerpunkt…
weiter lesen

Weitere Daten und Fakten zu Kaffee:

Kaffeetrends

Kaffeetrends 2020 – Das Lieblingsgetränk aufgepimpt

Matcha und Pink Latte Macchiato
Egal ob zum Frühstück, in der Mittagspause, zum Kaffee oder als kleiner Energieschub zwischendurch: Kaffee zählt zu den Lieblingsgetränken  der Deutschen und ist aus dem Alltag vieler Menschen nicht mehr wegzudenken. Umso wichtiger also, dass das koffeinhaltige, schwarze Getränk nicht langweilig und gleich daherkommt. Mischt man es mit ein paar weiteren Zutaten, kann aus dem typischen Latte Macchiato ein aufregender Trend-Drink werden. Wir stellen die neuesten und leckersten Kaffeetrends…
weiter lesen

Kalt, klassisch, international – leckere Kaffeetrends

Kaffee Variationen Tassen Bohne Pulver
92 Prozent der Deutschen trinken Kaffee – zumindest gelegentlich. Rund 72 Prozent davon konsumieren täglich Kaffee.* Bei diesem Potenzial ist es für Gastronomen umso wichtiger die Chancen im Kaffee-Geschäft mit neuen Trends zu nutzen, wie Kaffeevariationen mit pflanzlichen Milchalternativen, Kaffeetrends aus Asien oder kalte Kaffeespezialitäten, wie Cold Brew oder Nitro Coffee. Milchalternativen für Capuccino, Caffé Latte & Co © Pixabay Die immer größer werdende Beliebtheit von pflanzlicher Ernährung macht…
weiter lesen

Cold Brew Coffee Varianten

Auf dem Bild ist eine Theke abgebildet, auf welchem sich zwei Gläser und eine Flasche befinden. Ein Glas ist mit Cold Brew Coffee gefüllt, das andere Glas ist leer. Die Flasche ist ebenfalls mit Cold Brew Coffee gefüllt und mit einem Schriftzug beschriftet.

© Fotolia, Iuliia

Der sogenannte Cold Brew Coffee gewinnt zunehmend an Fans. Unter den Kunden gilt die kalt „gebrühte“ Kaffeeart als besonders gesund und erfrischend. Dem Cold Brew wird nachgesagt, stärker zu sein als der heiß gebrühte Kaffee, vermutlich weil der Kaffee länger mit dem Wasser in Berührung ist und somit die Extraktionszeit des Kaffees viel länger ist als bei der heißen Variante. Dabei wird der grob gemahlene Kaffee ca. 12 Stunden „gebrüht“. Der Vorteil dieses neuen Kaffee-Trends für die snackorientierte Gastronomie ist es, dass der Kaffee über Nacht zubereitet werden kann, um ihn tagsüber zu verkaufen. Die zahlreichen Rezepte sorgen für attraktive Abwechslung im Kaffeealltag von experimentierfreudigen Kunden.Bei dem Trend rund um den „Nitro Coffee“ handelt es sich um einen Cold Brew Aufguss, welcher über eine Zapfanlage mit „Nitrogen“(Stickstoff) versetzt wird. Das gibt dem Getränk ein besonderes Geschmackserlebnis und ist im Sommer ein erfrischender, gekühlter Wachmacher.

Kaffeetrends aus anderen Ländern

Eierschaum-Kaffee aus Vietnam

© Pixabay

Die Kaffeekultur in Asien boomt. Hier wurden in den letzten Jahren die wichtigsten Kaffeetrends überhaupt geboren. Derzeit ist der aus dem Vietnam stammende Cà phê sữa đá das Trend-Getränk in Asien. Es handelt sich dabei um einen Eiskaffee aus einem intensiv gebrühtem Kaffeekonzentrat, das mit einem großen Löffel gesüßte Kondensmilch in einem großen Glas mit Eiswürfel gefüllt wird. Dadurch erhält das Getränk ein leicht karamelliges Aroma. Ein weiteres Kaffee-Trendgetränk aus Hanoi ist zur Zeit ein Kaffee mit Eierschaum genannt Ca Phe Trung. Das Kaffeegetränk wird mit Eierschaum statt Milch zubereitet, das Eigelb wird mit Zucker und gesüßter Kondensmilch aufgeschlagen. Der Schaum wird dann als Topping auf einem Espresso serviert. Ein Kaffeetrend, der es auch bereits in einige deutsche Cafés geschafft hat ist der „Black Latte“. Eine Mischung aus Espresso, Milchschaum und dem wichtigsten Bestandteil: der Aktivkohle.

Tipps für die Kaffee-Gastronomie

Kaffeegenuss am besten kombiniert

Auf dem Bild ist ein Croissant auf einem Holzbrett zu sehen. Das Croissant ist mit Käse, Schinken und Salat belegt. Neben dem Croissant steht eine Tasse Kaffe.

© Fotolia, Mara Zemgaliete

Wenn unterwegs Kaffee getrunken wird, darf laut der Aral Studie “Trends beim Kaffee-Genuss 2018″ bei 90 Prozent ein kleiner Snack dazu nicht fehlen.  Kaffee gehört zu den Produkten die am Besten in Kombipaketen angeboten werden können. Ideal ist es, wenn dann Snacks angeboten werden, die thematisch oder saisonal zu den aktuellen Kaffeetrends passen. Die Palette reicht von Cupcakes und Donuts bis hin zu herzhaften Snacks wie Panini oder Sandwiches. Von Kunden wird ein solches Angebot gerne angenommen. Dadurch erreichen Sie nicht nur einen höheren Abverkauf, sondern ebenfalls zufriedene Kunden, die mit dem Gefühl „ein Schnäppchen“ gemacht zu haben Ihr Geschäft mit Freude verlassen und garantiert wieder kommen werden. Weiter lesen

Interviews mit Kaffee-Experten

 Kaffeevariationen – von klassisch bis trendy

Kaffeezubereitung ,,Latte-Art”

Auf dem Bild sind zwei Tassen Kaffee nach Latte Art zu sehen. Neben den Tassen steht eine Kanne Kaffee.

© Pixabay

Unter „Latte Art“ versteht man die Kunst, den frischen Espresso so mit geschäumter Milch aufzugießen, dass Bilder entstehen. Für ein perfektes Ergebnis sollte der Espresso eine stabile Crema gebildet haben und die Milch schön feinporig geschäumt werden. Durch das Gießen der Milch unter die Crema entstehen die Bildchen auf dem Kaffee. Diese Methode der Zubereitung von Getränken wie Cappuccino, Flat White und Co. sieht nicht nur fantastisch aus, sondern bietet auch durch die angenehme Milchschaumkonsistenz ein besonders gutes Trinkerlebnis.

Kalte Kaffeespezialitäten

Pour Over Kaffee MinzeWährend der warmen Monate im Sommer gibt es die unterschiedlichste kalten Kaffee-Spezialitäten, die auch bei hohen Temperaturen schmecken. Klassiker wie Espresso, Cappuccino und Latte lassen sich mit den meisten Kaffeevollautomaten, dank einer Kaltschaumfunktion auch als „Cold-Variante“ zubereiten. Aber auch Spezialitäten wie Cold Brew und Cold Drip eignen sich perfekt für warme Sommertage. Für einen kalten morgendlichen Muntermacher kann ein Coffee Shot getrunken werden mit einem vielfachen des Koffeein eines normalen Kaffees. Bunte und fruchtigen Kaffee-Variationen, aus Ristretto, kaltem Milchschaum, pürierten Früchten und Crushed-Ice sind im Sommer eine fruchtige Erfrischung. Für den Kaffee am Abend ist kalt gebrühter Kaffee gemixt mit Alkohol eine leckere Abkühlung. Der wohl bekannteste Vertreter dieser Art: der Irish Coffee. Kaffee, versetzt mit karamellisiertem Zucker versetzt, Irischem Whiskey und getoppt mit Sahne.

Pflanzlichen Milchalternativen für Kaffeespezialitäten

Längst sind die Zeiten eines monotonen Food-and-Beverage-Angebots im Gastrobereich vorbei. Rund 62 % der Kunden finden es wichtig, zwischen mehreren Alternativen frei wählen zu können. Insbesondere im Bereich der Kaffeezubereitung steigt die Zahl der individuellen Gästewünsche – sei es aufgrund von speziellen Ernährungsformen, Unverträglichkeiten oder aus purer Neugier und Interesse an neuen Geschmacksrichtungen. In den letzten Jahren ist durch die Entwicklung des Ernährungsbewusstseins und der steigenden Unverträglichkeiten eine Vielzahl von unterschiedlichen Alternativen zur Kuhmilch aufgekommen.

Leckere Kaffee-Rezepte

Alternative Wachmacher zum klassischen Kaffee

Tee – die sanfte Alternative

Kaffee ist nicht nur beliebtes Genussmittel, sondern wird vor allem wegen des Koffeingehalts konsumiert. Dabei gibt es neben einer heißen Tasse Kaffee viele weitere Energielieferanten. Die wohl bekanntesten Koffein-Alternativen zum Kaffee sind schwarzer und grüner Tee. Im Gegensatz zum Kaffee sorgen hier die enthaltenen Aminosäuren und Gerbstoffe dafür, dass das Koffein erst nach und nach an den Körper abgegeben wird. Dadurch dauert es zwar länger bis sich die Wirkung entfaltet, wirkt aber viel länger. Matcha Tee gehört zu der Grüntee-Familie und dieser erlebt in den letzten Jahren einen besonderen Hype gilt er doch als besonders gesund. ER wird aus ganzen zu Pulver gemahlenen Blättern der Pflanze hergestellt.  …mehr lesen

Kaffeebecher für den Coffee To Go

Mehrwegbecher spielen eine große Rolle. Viele Betriebe bieten inzwischen Rabatte auf die angebotene Kaffeespezialität an, wenn der eigene Mehrwegbecher mitgebracht wird. So sollen Kunden motiviert werden, weniger Müll hinauszutragen. Auch gibt es immer mehr städtebezogene Systeme, die mit Kaffeeanbietern, egal ob die kleine Kaffeerösterei nebenan, die Coffee-Shop Kette und auch Bäckereifilialen der Stadt, ein Pfandbecher-Refill, oder auch Recup-System genannt, fördern. Das Prinzip ist ganz einfach: Die jeweilige Organisation, stellt die Mehrwegbecher in der Filiale zur Verfügung. Der Kunde bezahlt meist Pfand für den Becher und nimmt seine Coffee to go Spezialität in dem Mehrwegbecher mit. Beim nächsten Kaffeegenuss außer Haus kann der gebrauchte Mehrwegbecher einfach gegen einen neuen eingetauscht werden, oder auch wieder abgegeben werden. Dabei spielt es keine Rolle bei welchem Anbieter der Kunde den ersten Becher mitgenommen hat, solange der Betrieb am jeweiligen Refill-System teilnimmt. Die gebrauchten Becher können gespült und wieder verwendet werden. Das spart nicht nur Geld und Müll, da weniger Einweg to go Becher benötigt werden, sondern kommt auch bei den Kunden super an.

Umgang mit Mehrwegbechern

Auch für Heißgetränke To Go kann auf Pfandbecher als Mehrweglösung gesetzt werden. Worauf bei der Hygiene der Pfandbecher geachtet werden muss wird in dem folgenden Video deutlich.

Mit Gastro Kaffeemaschinen leckere Kaffeespezialitäten kreieren

Gastro Kaffeemaschinen

Ein Gastronomiebetrieb ohne Kaffee ist schwer vorstellbar. Dabei ist es egal ob es sich um ein Hotel, eine Bäckerei, die Verkehrsgastronomie oder einen kleinen Kioskbetreiber handelt. Kaffee wird immer und überall getrunken. Da jeder Betrieb anders ist, ist auch der Bedarf an der Funktionalität der benötigten Kaffeemaschine unterschiedlich. So ist es möglich und auch nötig, die passende Kaffeemaschine je nach Bedarf auszusuchen. Bei der Entscheidung welche Kaffeemaschine für einen die passende ist, sollte also vorab überlegt werden welche Art von Kaffee hauptsächlich produziert werden soll. Es gibt zum Beispiel reine Filterkaffeemaschinen, Heißgetränkeautomaten, Kaffeevollautomaten oder Espressomaschinen. Außerdem gibt es die Möglichkeit, wenn der Kaffee vom Kunden selbst gezogen werden soll, einen Heißgetränkeautomaten aufzustellen. Egal welches Kaffeekonzept gewählt wird, die Qualität des Kaffees spielt bei jeder Maschine eine große Rolle. Neben der Qualität des Kaffees, welche die Maschine zubereitet, werden auch die Milchsysteme immer wichtiger. Denn die Konsumenten verlangen immer häufiger Getränke wie Cappuccino, Latte Macchiato und Co. Durch die steigenden Ansprüche der Kunden, entwickeln herstellende Unternehmen von Kaffeemaschinen ihre Konzepte und Techniken kontinuierlich weiter. Besonders beliebt und für viele Betriebe einen großen Mehrwert liefernd, sind die halbautomatischen Siebträgermaschinen. Denn mit diesen Maschinen kann das Bedürfnis nach frisch gebrühtem Espresso, aufgegossen mit geschäumter Milch erfüllt werden. Und das ohne, dass die Mitarbeiter eine aufwändige Barista Schulung machen müssen.

 Interessante Beiträge rund um das Thema Kaffee

Menü