Bio und Nachhaltigkeit – der Megatrend auch für die Snack-Gastronomie

Nachhaltigkeit entwickelt sich zu einem zunehmend wichtigeren Thema. Egal ob energiesparende Geräte, reduzierte Lebensmittelverschwendung oder nachhaltige Lebensmittelverpackungen, in der Gastronomiebranche gibt es viele Möglichkeiten, um Kosten zu reduzieren. Es werden immer wieder neue Lösungen gesucht, um nachhaltige Ressourcen wie Energie, Öl oder Lebensmittel zu schützen.

Aktuelle Artikel zum Thema Bio & Nachhaltigkeit

 Tipps & Ideen für mehr Nachhaltigkeit im Snackgeschäft

Abfallvermeidung

© Fotolia, Richard Carey

Etwa 80 Kilogramm Lebensmittel werden pro Jahr und Kopf in Deutschland verschwendet und landen als Müll in der Tonne. Beim Verpackungsmüll sind es sogar 220 Kilogramm, die jeder Deutsche jährlich den Halden beisteuert. Dass die Umwelt dadurch Übergebühr belastet wird, wird immer bekannter. Dadurch achten Konsumenten verstärkt auf nachhaltige Verpackungen und Abfallvermeidung. Eine Entwicklung, der auch die Gastronomie und Industrie vermehrt begegnet. …mehr lesen.

Fleischalternativen für mehr Tierwohl

KUh_Wiese_Nachhaltigkeit_Tierwohl

© Pixabay

Unser Essen soll lecker sein und uns ein gutes Gefühl vermitteln, ohne dass wir gleichzeitig ethische Bedenken haben müssen. Tierische Lebensmittel bzw. Rohstoffe werden es daher zukünftig schwerer haben. Ob Unternehmen dabei auf tierische Fleischalternativen wie Invitro-Fleisch oder Insekten, die das Tierleid zwar nicht gänzlich umgehen, aber dennoch reduzieren, ausweichen oder auf pflanzliche Alternativen, spielt dabei nur eine untergeordnete Rolle. Hier sind die Möglichkeiten vielfältig und die Chancenfelder groß. Wichtig dabei: Egal, für welche Alternative man sich entscheidet, Unternehmen sollten sich lieber heute als morgen mit dem Thema auseinandersetzen. …mehr lesen.

Nachhaltige Snack-Verpackungen

Verpackung Rausch Becher nachhaltig Gänseblümchen rausch

© Rausch

Durch den Anstieg des Konsums von Fertiggerichten und den To Go Angeboten wächst der Verpackungsmarkt kontinuiertlich weiter. Wer Take-away oder Snacks zum Mitnehmen anbietet, braucht eine optimale Verpackung. Sie soll die Speisen beim Transport schützen und dafür sorgen, dass sie appetitlich bleiben. Gerade wenn es um Verpackungen geht, steigt der Wunsch nach einem umweltfreundlichen Material. Die Lösung: Bagasse!
Bagasse entsteht bei der Herstellung von Zucker eigentlich als Abfallprodukt. Wenn das Zuckerrohr ausgepresst wird, um den Saft im Inneren zu gewinnen, bleibt sie als faseriger Rest übrig. Dank ihrer Eigenschaften ist sie als Verpackungsmaterial besonders gut geeignet. Bagasse ist ressourcenschonend, nachhaltig und innerhalb von acht Wochen auf dem heimischen Kompost verrottet. Kein Wunder, dass sie als führendes Material in Sachen Ökologie gilt. Mit einer solch umweltfreundlichen Verpackung können Snackanbieter beim Kunden als Betrieb punkten, der auf Qualität und Nachhaltigkeit bedacht ist. Zugleich setzen sie sich von der Konkurrenz ab. …mehr lesen.

Transparenz & Herkunft gewinnen an Bedeutung

Nachhaltigkeit_Tierwohl_Schwein_Wiese

© Pixabay

Als noch Currywurst, Pizza und Pommes das Snackgeschäft regierten, war gesunde Ernährung kein Thema. Heute wollen die Verbraucher jedoch nicht nur wissen, was sie genau essen sondern auch woher die Zutaten kommen. Deutschland ist mittlerweile zum größten Absatzmarkt für Bio-Produkte in Europa avanciert. Laut Foodwatch geben die Bundesbürger im Schnitt für Lebensmittel aus ökologischem Landbau 116 Euro pro Kopf und Jahr aus. Bei fleischhaltigen Snacks kommt es immer mehr auf die Herkunft des Fleisches an. Auch bei Soßen und Belag wie Käse sind frische, hochwertige Zutaten gefragt – am liebsten aus der Region. Beliebt sind vor allem individuell zusammengestellte Snacks aus verschiedenen Zutaten. …mehr lesen.

 

Individuelle Portionsgrößen

© Pixabay

Der Anteil der Portionen, die von Gästen nicht vollständig verzehrt werden, ist in der Gemeinschaftsgastronomie unterschiedlich hoch. Am höchsten ist dieser in Kliniken, wo jedes fünfte Gericht nicht aufgegessen wird. Um Abfall zu vermeiden, betreiben über die Hälfte aller Gemeinschaftsgastronomien Waste-Management-Programme. Als beliebteste Maßnahme zur Vermeidung von Lebensmittelresten bieten 60% ihren Gästen individuelle Portionsgrößen an. Unterstützend vertraut etwa jeder dritte Gastronom auf spezielle Software zur Berechnung von genauen Produktionsmengen. …mehr lesen.

Essensreste müssen nicht in die Tonne

Auf dem Bild sieht man, wie ein Teller mit Essensresten in den Mülleimer geworfen wird. Über den Mülleimer ist ein schwarzer Müllsack zu sehen.

© Fotolia, Andrey Popov

Wer kennt es nicht? Man geht mit leerem Magen in ein Restaurant und die Gier nach Essen ist oft größer als der Hunger selbst. Die Reste müssen dann in die Tonne und pro Gast sind es insgesamt rund 23,6kg Lebensmittel im Jahr. Dabei wäre es doch einfacher sich die Reste einpacken zu lassen, oder nicht? Eine Umfrage der Initiative „Zu gut für die Tonne“ ergab, dass knapp mehr als die Hälfte dies manchmal tut, doch 45% der 1000 Befragten nehmen sich selten bis gar nicht etwas aus dem Restaurant mit nach Hause.  …mehr lesen.

Mehr veggie & vegan für mehr Nachhaltigkeit

© Fotolia, saschanti

Das Thema der Nachhaltigkeit wird immer präsenter und wichtiger in der Gesellschaft. Und das nicht nur aus ökologischer, sondern auch aus ökonomischer Sicht. Denn nur wer sich an Trends orientiert, diese frühzeitig adaptiert und damit seine Kundenwünsche erfüllt, kann seine Umsatzziele erreichen. Wer im Jahr 2018 z.B. Bowls in allen Variationen in sein Sortiment integriert, sein Frühstücks-Angebot erweitert oder dem Street Food und Snack to go Trend mit dem Nachhaltigkeitsgedanken versieht und mit vegetarischen Produkten kombiniert liegt voll im Trend.

Eine einfache Methode nachhaltiger zu agieren und damit gleichzeitig einem Mega Trend zu folgen, ist es mehr vegetarische und vegane Alternativen in das Sortiment zu integrieren. Denn alleine die Nutztierhaltung sowie die damit verbundene Futtermittelproduktion tragen wesentlich zum Klimawandel und Artensterben bei. Für die Fleischproduktion werden Luft, Böden sowie Gewässer und große Mengen an Energie und anderen wertvollen Ressourcen der Umwelt benötigt. Nutzen Sie zum Beispiel vegetarische Patties in einem leckeren Panini mit würzigem Relish und geschmolzenem Käse. …mehr lesen.

 Snackprodukte für mehr Nachhaltigkeit

Vegetarische Burger
Burger vegan Bestcon Ultimate Fleischersatz

© Bestcon

Burger bleiben ein Mega-Trend im Außer-Haus-Markt. Da auch die Zahl der Vegetarier und Flexitarier in Deutschland kontinuierlich steigt, werden vegetarische Burger-Angebote von der Kür zur Pflicht. Mit dem vegetarischen Avita Burger-Patty mit mediterranem Gemüse auf Reisbasis gelingen vegetarische Premium-Burger im Handumdrehen. Hinzu kommt der sojafreie Southern Style Burger mit einer knusprigen Panade, der mit seiner leichten Schärfe dem „Chicken nach Südstaaten-Art“ ähnelt. Ein Superior Burger kann mit einer „pulled“ – ähnliche Konsistenz aus texturiertem Weizen- und Erbsenprotein sowie Mycoprotein hergestellt werden. Mit diesen Variationen gelingt es die Herzen der Vegetarier zu erobern. …mehr erfahren.

 

Tofu, Pilze, Algen & Co als Fleischersatz
Algen als Fleischersatz mit Avocado

© Pixabay

Immer mehr Menschen stellen den Fleischkonsum und seine Auswirkungen auf Tiere, Umwelt und Gesundheit in Frage. Die Folge ist ein seit Jahren sinkender Fleischkonsum. Umso beliebter werden Fleischalternativen wie Tofu, Soja & Co.. Daneben existieren zahlreiche Fleischersatzprodukte die noch weniger bekannt sind.  Fleischalternativen sind nicht nur ethisch vertretbar, sondern auch häufig gesünder als die Fleisch-Variante. Neben Ethik und Gesundheit sollte aber auch der Geschmack nicht zu kurz kommen. …mehr erfahren

VEGETA Kürbis-Chiasamen-Burger – für veganen Burger-Genuss.

© Vegeta

Dieser vegane Burgerpatty aus Muskatkürbis und Chiasamen, verfeinert mit Kichererbsen, Pastinaken, Spinat und Erbsen ist mit Kräutern und Gewürzen harmonisch abgestimmt. Ob als Patty für vegetarische Burgerideen oder als Tellermitte – dieser leckerer Burger ist vielseitig einsetzbar. Das Produkt ist tiefgefroren, glutenfrei und allergenfrei. …mehr erfahren.

Nachhaltige to go Snacks, in Top Bio- Qualität
Rechts in die Mitte des Fotos hineinragend erkennt man die Knusperstange "Jourino" des Bio-Herstellers Jouis Nour. Es sind insgesamt fünf Stangen die hineinragen, die zwei unteren sind noch vollständig, während die drei oberen Stangen zur Hälfte aufgeschnitten sind, damit man den Inhalt erkennt. Es sind drei verschiedene Sorten. Eine vierte Sorte bzw. eine Hälfte einer Knusperstange einer vierten Sorte, liegt in der Mitte des dunklen Holztisches. Die anderen Stangen befinden sich auf einem Holzbrett, auf einer blauen Decke auf dem Tisch. Das Schneidebrett ist auf jeweils einer Seite mit einem Basilikumblatt verziert, welches zur Dekoration gilt. Ebenso wie die Kürbiskerne in der weißen Schale, oberhalb des Tisches, die aufgeschnittenen Cherrytomaten links daneben. Ganze Cherrytomaten am Strauch liegen auf einem weiteren blauen Tuch, zusammen mit Knoblauch, der direkt über den Tomaten an der Ecke des Tuches liegt. Links unterhalb der mittigen Knusperstange sind ebenfalls Ingwer und Rosmarin zu sehen.

© Jouis Nour

Die Jourino® Knusperstange ist ein Bio-Tiefkühl-Snack aus Weizenmehlteig, der mit einer knusprigen Panade umhüllt ist. Die abwechslungsreiche Sortenvielfalt reicht von herzhaft würzig bis hin zu fruchtig und süß. Die von Hand gerollte Stange eignet sich perfekt als Zwischenmahlzeit, als Snack to-go und macht jedes Bistro und jeden Backshop zur Snack-Oase. Einfach tiefgekühlt für wenige Minuten aufbacken und das schmackhafte Bio-Produkt genießen. …mehr erfahren

 Leckere vegetarische und vegane Rezepte

Vegetarische Falafel & Patties
Falafel-vegan-Sauce-Vegeta

© Vegeta

Als Erweiterung der Snacktheke, in der Kantine oder für Tischgäste – die vegetarischen Burger & Falafel eignen sich für viele Anwendungen. Vegeta präsentiert leckere Variationen für mehr Abwechslung. Dabei wird besonderer Wert gelegt auf den natürlichen Produktgenuss ohne deklarationspflichtige Zusatzstoffe auf Speisekarten, ohne künstliche Farb- sowie Konservierungsstoffe.

Das Rezept-Booklet zur VEGETA BURGER-TOUR finden Sie hier.

Fleischlos lecker

Quorn Dipper Nuggets vegetarisch

© BestCon

Mit den Quorn Produkten ist es für die Küchen ein leichtes, den Tischgästen, die auf Fleisch verzichten aber den Fleischgeschmack und die Konsistenz von Fleisch durchaus lieben, ein leckeres vegetarisches oder veganes Gericht auf dem Teller zu zaubern. Quorn™ bringt mit den Rostbratwürstchen, Dippers und sojafreien Bällchen weitere Klassiker auf den Markt, die sich hervorragend für eine vegetarische Ernährung und einen fleischfreien sowie bewussten Genuss eignen.

TV Koch Mirko Reeh zeigt hier wie einfach und vielfältig die vegetarischen Produkte von Quorn im Snackgeschäft einzusetzen sind.

 

 Interessante Beiträge rund um das Thema Veggie & Vegan

Menü
Erhalten Sie regelmäßig
Tipps und Ideen für ein
erfolgreiches Snackgeschäft


Jetzt kostenlos zum Newsletter anmelden!
Unser kostenloser E-Mail Newsletter enthält regelmäßig interessante Informationen rund um das Thema Snacks. Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden. Ihre Daten werden nach Beendigung des Newsletter-Empfangs innerhalb von 3 Monaten gelöscht. Durch Absenden der von Ihnen eingegebenen Daten willigen Sie in die Datenverarbeitung ein und bestätigen unsere Datenschutzerklärung. 
close-link
Der Newsletter rund ums Snackgeschäft – Tipps, Ideen, Trends  & neue Produkte
Jetzt anmelden!

Sie interessieren sich für Bio und nachhaltige Produkter?
Jetzt anfragen
close-link
Anfragen
Snacktrends
Mit dem gratis E-Book  alles über die wichtigsten Snacktrends erfahren
Mit dem Download des E-Book Snacktrends 2019 erhalten Sie auch unseren kostenlosen zweiwöchigen E-Mail Newsletter snackletter. Dieser enthält interessante Informationen rund um das Thema Snacks. Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden. Ihre Daten werden nach Beendigung des Newsletter-Empfangs innerhalb von drei Monaten gelöscht. Durch Absenden der von Ihnen eingegebenen Daten willigen Sie in die Datenverarbeitung ein und bestätigen unsere Datenschutzerklärung 
close-link